Menü

 
gso-wall

 Anmelden am Berufskolleg


Alle weiteren Informationen

 

     

GSO-News

Digitaler Unterricht am Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

aufgrund des Beschlusses der Landesregierung vom 13.03.2020 sind die Schulen in NRW seit Montag, dem 16.03.2020, bis zu den Osterferien geschlossen.

Wir werden daher ab Donnerstag, 19.03.2020, über die Plattform Microsoft-Teams einen „digitalen Unterricht“ für unsere Schüler*innen sicherstellen. Jede Klasse wird über ein Klassenteam mit Lernaufgaben versorgt.

Die Lehrer*innen stehen in der Regel zu den normalen Unterrichtszeiten laut Stundenplan (https://webuntis.krzn.de/WebUntis/?school=K175055#/basic/main) für Fragen zur Verfügung.

Unser Ziel ist es, trotz der Schulschließung die Zeit optimal im Sinne der Ausbildung zu nutzen. Bitte lassen Sie sich auf diese neue Form von Unterricht ein.


Helmut Raabe
Schulleiter

 

1. Platz beim Wettbewerb

AVM 84 gewinnt beim Wettbewerb politische Bildung1. Platz für Schüler*innen der AVM84 beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2019

Mit ihrem Filmbeitrag „Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)“ überzeugten sechs Schüler*innen des Bildungsgangs Mediengestalter für Bild und Ton die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung:

1. Platz beim Thema „Politik brandaktuell“ mit einem Preisgeld i.H.v. 2.000 €! Ihre Reportage setzt sich inhaltlich mit dem sozialpolitischen Finanztransferkonzept des BGE auseinander, bei dem erwachsene oder auch minderjährige Mitglieder einer politischen, funktionalen oder ideellen Gemeinschaft einen festgelegten finanziellen Betrag erhalten, ohne Pflicht zur Rückzahlung und ohne direkte Gegenleistung.

Weitere Informationen und eine Fotoreihe der Preisverleihung hat die Bundeszentrale für politischen Bildung auf ihrer Homepage veröffentlicht. 
https://www.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/304458/georg-simon-ohm-berufskolleg-koeln

Bei allen anderen Schüler*innen, die ebenfalls am Wettbewerb teilgenommen haben und nicht von der Jury bedacht wurden, möchte ich mich für das Engagement und die aufgebrachte Zeit und Mühe herzlich bedanken. (LZ)

Unterstützende Tools im 21. Jahrhundert

Erasmus+ auf MadeiraIm Rahmen des Erasmus+ Programms konnte ich in der Woche vom 17. bis zum 22. Februar zusammen mit Lehrer*innen aus 12 unterschiedlichen EU-Ländern an einer Fortbildung auf der Insel Madeira, Portugal, teilnehmen. Außer dem Kennenlernen einiger Tools der Robotik, der virtuellen Realität (VR) und Augmented Reality (AR), haben wir Schulen auf Madeira besucht und von verschiedenen innovativen Projekten erfahren.
Sehr interessant war die neue Verbindung von MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und Kunst (MINKST). Schüler*innen auf Madeira arbeiten fächerübergreifend in MINKST-Projekten, die ihnen ermöglichen, Probleme ihrer Umgebung mit Innovation, kreativem und kritischem Denken, Kooperation und Kommunikation lösen zu können. Beispielsweise haben Schüler*innen aus der 5. Klasse zusammen mit ihren Kunst- und Naturwissenschaftslehrer*innen kleine elektrische Generatoren entworfen, mit denen die Wasserkraft von Wasserfällen auf der Insel Touristen mit Strom für elektronische Geräte mittels Ladestationen versorgt.
Mit der Fortbildung auf einer der schönsten Inseln Europas und Geburtsort des Fußballers Cristiano Ronaldo habe ich viele neue Eindrücke in Bezug auf die Bildung in anderen EU-Ländern gewonnen und neue Kontakte mit anderen Lehrer*innen geknüpft. Die beeindruckenden Landschaften Madeiras, die Offenheit der Portugiesen sowie kulturelle Veranstaltungen haben den Aufenthalt zu einer unvergesslichen und bereichernden Erfahrung gemacht. (nz)

Ein Tag im Europäischen Parlament in Brüssel

Brüssel25 Schüler*innen aus IAF71, IAF72 und IAF82 waren im Rahmen der Alternativen Projektwoche, im Januar für einen Tag in Brüssel, um sich mit dem fraktionslosen Politiker, Martin Sonneborn (Die PARTEI) im Europäischen Parlament zu treffen. 

Die Schüler*innen diskutierten dort mit dem Abgeordneten Sonneborn Fragen zur EU-Politik. Unter anderem erfuhren die Schüler*innen, dass er ein Unterstützer der Protestaktion Greta Thunbergs sei. Durch die Fridays For Future Aufrufe würden „alte, weiße Männer“, hier also die Politiker, gezwungen, gegen ihre konservativen Überzeugungen zu handeln, was Auswirkungen auf Abstimmungen im EU-Parlament habe. Aus Neugier wurde auch gefragt, wieso er fraktionslos sei. Ein Vorteil, an keine Fraktion gebunden zu sein, ist, dass ihm so mehr Redezeit im EU-Parlament zustehe und er sich nicht für seine Satire vor z.B. Fraktionsvorsitzenden verantworten muss.

Eine Wahlberechtigung ab 16 Jahren würde Martin Sonneborn, wie die meisten Lernenden, ebenfalls begrüßen, da die Partei bei jungen Wählern gut ankäme und somit die Stimmen stiegen.

Abschließend wollten die Schüler*innen noch wissen, ob Herr Sonneborn sich für den Netzausbau aussprechen würde. Was er verneinte. Er wäre für die Verlangsamung des „Internet“, da Kommunikation über diverse digitale Kanäle negative Veränderungen auf unsere soziale Interaktion habe und zudem stark Stimmungsmache im Netz betrieben würde. Auch für den Ausbau des 5G‘s spricht er sich nicht aus, da noch nicht bewiesen sei, ob es gesundheitliche Schäden verursachen könnte.

Nach der Fragerunde zeigte und erläuterte der Assistent von Herrn Sonnebron noch der Plenarsaal, in welchem sich die Atmosphäre europäischer Demokratie fühlen ließ.

Beendet haben die Schüler*innen mit samt den Lehrern den Tag mit einem Spaziergang zum Manneken und Jeanneken Pis, wobei köstliche belgische Pommes oder wahlweise belgische Waffeln nicht fehlen durften. So konnte man im Anschluss gut gesättigt die Heimreise nach Köln antreten. (teilnehmende SuS IAF82)

Impressum/Datenschutz

Unsere Info - Broschüre

Unsere Info-Broschüre

Berufsfachschule Mediengestaltung und Informationstechnik

  • 2jähriger Bildungsgang zum Erwerb berufsfeldübergreifender Kenntnisse
  • in den Feldern Elektrotechnik, Informationstechnik und Mediengestaltung
  • sowie der Fachhochschulreife.
  • Voraussetzung ist Fachoberschulreife

Weitere Infos

Informationstechn. Assistent / Informationstechn. Assistentin

  • Berufsausbildung und Qualifikation zum Studium
  • in 3 Jahren
  • praxisnah und qualifiziert

Weitere Infos

trainee.tv - Projekt

Fachschule für Technik

  • Sie suchen eine berufliche Weiterbildung?
  • Sie wollen in höhere Führungspositionen?
  • Ausbildung ohne Schulkosten

Werden Sie Staatlich geprüfter Informatiker/In in Abend- oder Tagesform!

Weitere Infos

Einrichtungen

Microsoft-Academy
Microsoft-Academy
Cisco-Academy
Cisco-Academy
Oracle-Academy
Oracle-Academy
aris@school
aris@school
NAO-Robotic-Schule
NAO Robotic-Schule

Schülerberatung

Probleme - Ärger - Stress?

Schülerberatung


Lernpartnerschaften u.a. mit:


Amt f. Informationsverarbeitung

News-Archiv

Neu eingerichtet: alle Newsmeldungen von 1997 bis heute auf einer Zeitschiene

News-Time-Line

Translator

Europa-Aktivitäten

Seit vielen Jahren nehmen wir mit unterschiedlichen Aktivitäten am europäischen Wandel teil.
Dazu gehören Partnerschaften genauso wie die Teilnahme an verschiedenen Europaprojekten.
Unsere Europa-Aktivitäten

Who's Online

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Berufsschule Elektroberufe

Infos zum InformationselektronikerInformationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Weiterlesen...

Berufsschule Medientechnik

Mediengestalter/in Bild und Ton

Film- und Videoeditor/in

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Übersicht Medienberufe

Berufsschule Informationstechnik

IT-BerufeIT-Systemelektroniker

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker - Systemintegration

Übersicht-IT-Berufe

Go to top