Menü

Film- und Videoeditor/in

Informationen zum Berufsschulunterricht
des Film- und Videoeditors / der Film- und Videoeditorin

Abschluss

Berufsschulabschluss

bei Erreichen festgelegter Durchschnittsnoten werden bestimmte allgemeinbildende Abschlüsse zuerkannt

Facharbeiterbrief (nach Bestehen der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer)

Ausbildungsprofil Das Arbeitsspektrum von Film- und Videoeditoren/-innen reicht von der aktuellen und journalistischen Berichterstattung über Magazinsendungen, Shows, Sportsendungen, Dokumentationen, Werbefilme und Synchronisationen bis hin zum Fernsehspiel und Kinofilm.
Berufliche Fähigkeiten der Film- und Videoeditoren/Film- und Videoeditorinnen:

sie werten Exposés,Treatments, Drehbücher und Storyboards nach dramaturgischen und gestalterischen Gesichtspunkten für die Montage aus,

sie ordnen, prüfen und bearbeiten das angelieferte Bild-, Ton-, Animations- und Manuskriptmaterial und werten es für Bild- und Tonmontagen aus

sie gestalten Bild- und Tonmontagen und fertigen Bildeffekte an

sie bereiten den Filmbildschnitt vor und führen ihn aus

sie wählen das beste Bildangebot nach gestalterischen Gesichtspunkten, auch unter Einbeziehung elektronischer Trickmöglichkeiten, aus mehreren Bildquellen aus

sie bereiten das Bild- und Tonmaterial zur Synchronisation vor und schneiden Sprache, Geräusche und Musiken auf Synchronität


Film- und Videoeditoren/-innen bewerten das vorliegende Bild- und Tonmaterial im Hinblick auf Gestaltungsmöglichkeiten und technische Qualität und gestalten es nach dramaturgischen Vorgaben zu einem inhaltlich-stimmigen aussagekräftigen AV-Produkt. Sie arbeiten selbständig und in enger Zusammenarbeit mit der Regie und Produktion. Ihre Arbeit führen sie an Filmschneidetischen, elektronischen und digitalen Schnittsystemen und Bildmischpulten durch. Sie sind befähigt, unter Zeitdruck zu arbeiten und insbesondere im aktuellen Bereich genaue Terminvorgaben einzuhalten.
Aufnahme-
voraussetzungen
Es muß ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen abgegeschlossen sein, das den Beruf Film- und Videoeditor/ Film- und Videoeditorin ausbildet.
Dauer der
Ausbildung
3 Jahre, Verkürzung bei guten Leistungen möglich
Fächer der
Berufsschule
Berufsbezogen:

Wirtschafts- und Betriebslehre

Bild- und Tontechnik

Bild- und Tongestaltung

Produktionsplanung und -steuerung, Qualitätsmanagement


Berufsübergreifend:

Politik

Deutsch

Sport

Religion

Anmeldung Der Ausbildungsbetrieb meldet seine Auszubildenden nach Abschluß des Ausbildungsvertrages für den Berufsschulunterricht an.

 

Infotage

Veranstaltungen

Schülerberatung

Probleme - Ärger - Stress?

Schülerberatung

Neu:

Neu eingerichtet: alle Newsmeldungen von 1997 bis heute auf einer Zeitschiene

News-Time-Line

Translator

fundraising für den förderverein

Ünterstützt unseren Förderverein online-shopping mit gso (Infos)

Einrichtungen

Microsoft-Academy
Microsoft-Academy
Cisco-Academy
Cisco-Academy
Oracle-Academy
Oracle-Academy
aris@school
aris@school
NAO-Robotic-Schule
NAO Robotic-Schule

Berufsschule Elektroberufe

Infos zum InformationselektronikerInformationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Weiterlesen...

Berufsschule Medientechnik

Mediengestalter/in Bild und Ton

Film- und Videoeditor/in

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Übersicht Medienberufe

Berufsschule Informationstechnik

IT-BerufeIT-Systemelektroniker

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker - Systemintegration

Übersicht-IT-Berufe

Go to top