Menü

GSO-News im Schuljahr 2008-2009

Prodialog 2008

Der Kampf mit Sonderwünschen und Zeitvorgaben
Schüler und Lehrer auf der Prodialog 2008


Am Sonntag, den 19.10.2008 fanden sich sieben IT-Systemexperten, sechs Experten in Sachen Medienproduktion, natürlich die beiden Lehrer Michael Rattay (Medien) und Jean-Yves Lalande (IT-Systeme) und einige „trauernde“ Eltern, Freunde und Freundinnen pünktlich um 7.50 Uhr an der Georg-Simon-Ohm-Schule ein. Ziel war Dijon in Frankreich, wo ein fünftägiger deutsch-französischer Kongress zur Erstellung von berufsbezogenen Sprachmaterialien .stattfinden sollte. Für diesen Kongress wurden wir als IT- und medientechnische Unterstützung gebraucht – wir alle waren sehr gespannt, wie das wohl aussehen würde.


 
 
Mathekalender
Ein Adventskalender der besonderen Art startet in den nächsten Tagen: auch dieses Jahr gibt es wieder den Mathekalender. Neben Knobeln, Grübeln und Schmunzeln lässt sich einiges gewinnen.

Anmelden lohnt sich also wieder: www.mathekalender.de

Alte Aufgabenstellungen finden sich in unseren Moodlekursen unter Verschiedenes.
 
Infotage
Die ersten Anfragen bezüglich unserer Infoveranstaltungen erreichen uns.

Wie viele andere Berufskollegs bieten auch wir an 2 Tagen für Interessenten ausführliche Informationen über unsere vollzeitschulischen Bildungsgänge an.
Kolleginnen und Kollegen der Berufsfachschule, der Fachoberschule, der Fachschule und des Bildungsgangs Informationstechnische Assistenten stehen für alle Fragen zur Verfügung.

Ob breite Grundausbildung, Vorbereitung zum Studium, berufliche Fortbildung zum Techniker oder Kombination einer schulischen Berufsausbildung verbunden mit Fachhochschulreife oder sogar mit gymnasialer Oberstufe, alle Wege wollen wir aufzeigen am:
  • Freitag, 30. Januar 2009, 13.00 bis 17.00 Uhr  und
  • Samstag, 31. Januar 2009, 10.00 bis 13.00 Uhr.
 
Lepra-Aktion auf Melaten
melaten1.jpgIn Lepra-Kutten für den guten Zweck -
Die Arbeitsgemeinschaft "Eine Welt" zu Allerheiligen auf dem Melaten-Friedhof


Sechzehn Schülerinnen und Schüler des Georg-Simon-Ohm-Berufskollegs sammelten am Allerheiligen-Feiertag Spenden für das Deutsche-Aussätzigen-Hilfswerk.
Auf dem Melaten-Friedhof in Köln, in mittelalterlichen Kutten bekleidet, nahmen sie knapp 500 € Spenden ein. Leprakranke mussten diese Kutten im sechzehnten Jahrhundert zwangsweise tragen, zur damaligen Zeit war Melaten die Kölner Leprakoloniemelaten2.jpg.

Der Erlös der Sammlung kommt der Leprasiedlung Morogoro in Tansania zu Gute. Die eingegangen Spenden reichen aus, um neun Menschen auf Lebenszeit durch Medizin von Lepra zu heilen.

Über diese Aktion wurde im Kölner Stadtanzeiger berichtet: Bericht

Knut Wunderlich
 
SV-Treffen
Die SV lädt zum nächsten Treffen am 30. Oktober 2008 ein.
Einzelheiten hier .
 
Open Books
Der O'Reilly-Verlag gibt seit langem einen Teil seiner Auflagen als sogenannte OpenBooks zum Download frei.
Für die Vorbereitung und zum Nachbereiten von Unterrichtsinhalten sind sie allemal zu gebrauchen.
Hier die neuesten Downloads:
- Sicherheit im Internet
- MySQL und PHP
 
Free Rice
Mit einfachen (aber richtigen) Mausklicks jeweils 20 Reiskörner erspielen. So einfach geht das beim Online-Quiz-Projekt Free Rice .

Seit dem Start im Oktober 2007 wurden 43 Mrd. Reiskörner für das UN World Food Programme (WFP) erspielt. Das reicht, um über 2,3 Mio. Hungernde einen Tag lang mit Essen zu versorgen.
"Schüler und Lehrer auf der ganzen Welt haben das Englisch-Quiz geliebt. Jetzt haben sie die Möglichkeit, ihr Wissen in ganz neuen Feldern zu testen", sagt der Erfinder der Website, John Breen. Die neuen Fragen sollen etwa aus den Bereichen Mathematik, Kunst, Sprachen und Chemie kommen. "Bisher funktionierte FreeRice nach dem Prinzip, einer englischen Vokabel das richtige aus vier möglichen Synonymen zuzuordnen", heißt es aus dem Berliner WFP-Büro. Bei den neuen Fragen müsse nun etwa im Bereich Geographie für die Hauptstadt Montevideo aus vier Antwortmöglichkeiten das dazugehörige Land gefunden werden.

Mit jeder richtigen Antwort bewirken Nutzer bei FreeRice, dass 20 Reiskörner an das WFP gespendet werden. Das Geld dafür kommt von Sponsoren, deren Werbeeinschaltungen unter den richtigen Antworten aufscheinen. Als zusätzlichen Anreiz zur spielerischen Hungerhilfe hat das WFP in Deutschland Preise ausgelobt. "So hat das WFP in Zusammenarbeit mit dem Botschafter gegen den Hunger, DJ Bobo, Freikarten für Konzerte seiner aktuellen Tour als Gewinn an die Schulklassen verteilt, die am erfolgreichsten FreeRice spielten - das heißt, an diejenigen, die am meisten Reiskörner erspielen konnten", erklärt ein WFP-Sprecher.
 
Waldprojekt im Blockhaus
Unsere benachbarte Grundschule Westerwaldstraße zeigte in unserem Blockhaus die Ergebnisse ihres Waldprojektes, mit dem sie an einem bundesweiten Wettbewerb teilnahmen.
Unsere Veranstaltungstechniker setzten die Objekte ins rechte Licht.
Hier der zugehörige Bericht in der Wochenspiegelausgabe vom 3.9.08.
 
ITA-Sportfest fällt aus
Die Wettervorhersagen für unser geplantes ITA-Sportfest am morgigen Mittwoch sehen leider so aus, dass wir das Sportfest absagen müssen. Es findet regulärer Unterricht nach Plan statt.
 
Der ITA-Bereich bewegt sich
Am 10.09.08 um 12:00 Uhr treffen sich alle ITA-Klassen auf den Poller Wiesen.
Ziel ist es, dass sich Schüler/innen und Lehrer/innen außerhalb der Schule unter dem Thema Sport begegnen.
Es wird ein Fußballturnier geben und es wird auch Basketball und Volleyball angeboten. Einzelne Schüler/innen stellen außerdem  Sportarten vor, die sie außerhalb von Schule ausüben.
Für Essen und Trinken ist gesorgt.
Der Tag endet um 16:00 Uhr.
Die Klassensprecher melden bitte die Fußballmannschaften und die Schüler/innen, die ihre Sportart vorstellen, bis zum 05.09.08 an Herrn Lang.
Am Montag, den 08.09.08 hängt eine Liste mit den Angeboten aus, in die sich die „Nichtfußballer“ bitte eintragen.
„Wer sich bewegt – bewegt was!“
Keine Toleranz bei Vandalismus!
Unser Schulgebäude ist seit dem Bezug im Schuljahr 1999/2000 dank der Bemühungen von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, aber insbesondere unserer Hausmeister nach wie vor ein sehenswertes, architektonisch attraktives und sauberes Gebäude ohne Schmierereien und bietet damit ein gutes Umfeld für erfolgreiches Lernen. Mit einem gut gepflegten Schulhaus und mit einer aktuellen Ausstattung wollen wir eine wertschätzende Lernumgebung für jeden unserer Schüler schaffen. Natürlich erwarten wir, dass unsere Schüler diese Wertschätzung erwidern und aktiv mithelfen, unsere guten Standards zu erhalten.
Leider gibt es aber doch vereinzelt Schüler, denen der Blick für das Gemeinwohl und die entsprechende soziale Kompetenz fehlen.
Aktuell hat am vergangenen Donnerstag (28.8.) wieder ein Schüler an mehreren Stellen das Schulgebäude mit Schmierereien verschandelt. Wie in allen vorangegangenen Fällen konnte der Täter auch dieses Mal schnell ermittelt werden.
Der Schüler ist mit sofortiger Wirkung vorläufig vom Unterricht ausgeschlossen worden. Die Schulleitung behält sich vor, Strafanzeige bei der Polizei zu erstatten. In jedem Fall kommen aber auf den Täter Ordnungsmaßnahmen zu, die bis zum Verweis von der Schule führen können.
Selbstverständlich muss der Schaden wiedergutgemacht werden. Sollte der Verursacher die Beseitigung der Schmierereien nicht fachgerecht ausführen können, kann die Stadt Köln als Schulträger Schadenersatzforderungen gegen den Täter richten.
 
SV-Sitzung

Die 1. SV-Konferenz im laufenden Schuljahr findet am 17. September 2008 um 16:00 Uhrwie gewohnt in Raum B103 statt.

Dazu laden die Schülersprecherin Juliette Hohnhorst und ihr Stellvertreter Markus Bärenhäuser alle Schülerinnen und Schüler ein.

Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten der letzenden Schülervertreter vor allem die Neuwahlen für dieses Schuljahr an.

 

 
Förderstunden
In den 2jährigen und 3jährigen Berufsfachschulbildungsgängen (BFS und ITA) haben die Kollegen ein spezielles Förderkonzept entwickelt. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre betrifft dies besonders die Fächer Mathematik, Englisch und Programmierung. In Zusammenarbeit und Beratung mit den Fachlehrern besuchen die Schüler zusätzliche Förderstunden in diesen Fächern. Diese sind im Stundenplan mit FOE gekennzeichnet. In den Unterstufen der ITAs wird dem Klassenlehrer  weiterhin ein Beratungslehrer zur Seite gestellt, der den direkten Kontakt zu den Schülern  herstellen wird, wenn besondere Schwierigkeiten auftreten.
Alle Förderstunden sind als FOE gekennzeichnet und beginnen mit dem neuen Stundenplan.
Wie schon im vorangegangenen Schuljahr bietet Herr Meichelböck für die Vollzeitklassen des ITA−Bildungsgangs den Mathematik-Förderunterricht an.
Diese Mathematik-Förderstunden beginnen ab dem 25.08.2008 für die einzelnen Klassenstufen wie folgt:

FHR−Oberstufen :IAF61, IAF62, IAF63
montags 07:45−09:15 in C005, wöchentlich

FHR−Mittelstufen: IAF71, IAF72, IAF73
donnerstags 13:00−14:30 in B124, wöchentlich

AHR−Mittel−und Oberstufe: IAH71, IAH61
freitags 07:45−09:15 in C002
alle 2 Wochen, beginnend am 29.08.08

FHR− und AHR−Unterstufen: IAF81, IAF82, IAF83, IAH81
donnerstags 14:45−16:15 in C005, wöchentlich

Termine und Räume für die Förderstunden können über die Website der Schule im Stundenplaninformationsdienst STUPID mit der Auswahl "Lehrer" und
Kürzel "MK" (Herr Meichelböck) abgerufen werden.
Alle Fragen zum Matheförderunterricht beantwortet Frau Freudenberg (Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gern.

Die finanziellen Möglichkeiten dazu stellt der Förderverein zur Verfügung.
 
Schöne Ferien!
Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zum erfolgreichen Abschluss ihres Bildungsganges!

Allen anderen wünschen wir eine schöne und erholsame Ferienzeit und anschließend einen guten Start wieder ins neue Schuljahr -
dies gilt auch für unsere neuen Schüler.

Wir sehen uns ab 11. August
 
Bolivienbericht
In einer Runde aufmerksam zuhörender Lehrer berichtete unser ehemaliger stellvertr. Schulleiter Herr Albert von seiner Bolivienreise. Als Mitinitiator des Patenschaftsprojektes des Fördervereins mit dem SOS-Kinderdorf in La Paz hatte er sich vor Ort über unsere Aktivitäten und Spendenverwendung informiert. Unsere gespendete PC-Ausstattung ist im dortigen Internetcafe im Einsatz. Ebenso überzeugte er sich vom Ausbildungsstand von 2 Jugendlichen, deren Ausbildung der Förderverein im Rahmen einer Ausbildungspatenschaft finanziert.
Geändert hat sich das Projekt Ausbildung im IT-Bereich, wo wir Unterstützung bei der Konzeptionierung einer dreijährigen Ausbildung geben wollten. Die Ausbildung soll nicht mehr als 3jähriges Modell laufen sondern vorerst bei einer einjährigen Grundbildung bleiben.
Wir werden jedoch Schritte unternehmen, um die dortige Leiterin des Kinderdorfes bei ihrem Ausbildungsbestreben weiterhin zu unterstützen. Angedacht ist dabei eine Zusammenarbeit hiesiger Ausbildungsbetriebe, die eventuell vor Ort Geschäftsstellen unterhalten. Aber auch Lehrer und interessierte Schüler sind angesprochen, die im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes, Zivildienst oder auch eines Praktikums vor Ort Aufbauhilfe leisten wollen. Weitere Infos dazu folgen im neuen Schuljahr.

Zur Info: Im Rahmen der Einnahmen aus dem Pausenverkauf fördert der Förderverein mehrere Eine-Welt-Projekte.
 
Kursfahrt nach Paris
Der Französischkurs der IAH71 besuchte die französische Hauptstadt Paris.

In einem kleinen Videobericht kommt jeder Teilnehmer zu Wort.

  Kursfahrt nach Paris
 
Förderverein stellt Grill zur Verfügung
Der Förderverein hat größere Grillgeräte angeschafft, die sowohl für Klassenfeiern als auch im privaten Bereich ausgeliehen werden können.
Leihgebühren für Klassen und Fördervereinsmitglieder 15 Euro, ansonsten 20 Euro.
Weitere Infos im Büro.
 
Endlich, Prüfung bestanden!
Das muss gefeiert werden...

Das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg verabschiedet die Absolventen der IT-Berufe (Berufsschule) der Sommerprüfung 2008  am Montag, den 23.6.2008 um 13.00 Uhr in der Aula.

Neben der offiziellen Zeugnisausgabe wird es genügend Gelegenheit geben, gemeinsam die letzten 3 Jahre Revue passieren zu lassen.
 
Neues SSL-Zertifikat
Auf unserem Server it.gso-koeln.de haben wir das SSL-Zertifikat erneuert.
Hier der SHA1 Fingerprint:
C5 1A 17 CA C9 9E D2 D7 B8 FA 41 43 C3 5C 13 AA 7F D2 A2 F5
 
Einstieg ABI - AHR - noch Plätze frei

In der dreieinhalbjährigen Ausbildung zum Informationstechnischen Asssistenten/ mit allgemeiner Hochschulreife (ITA-AHR) sind noch Plätze zu besetzen.

Berufsabschluss und Abitur sind das Ziel. Abschluss 10b mit Qualifikation ist die Voraussetzung. Es erwartet Sie eine anspruchsvolle, praxisorientierte Ausbildung im IT-Bereich, die eine ideale Ausgangsbasis für ein Hochschulstudium bietet.

Anmeldungen mit kompletten Anmeldeunterlagen nimmt unser Büro noch bis zum 13.6.2008 an.

Neues Medienportal
Nun kommen wir endlich dem Wunsch vieler Schüler nach: Im Bereich "Medien" ist es möglich, von den vielen alljährlich im Rahmen des Unterrichts erstellten Produkten einiges einzustellen und so der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In den Kategorien Podcasts, Videos und Projekte soll nach und nach ein Querschnitt an Produktionen eingestellt werden. Dies zeigt das Können und den Ausbildungsstand unserer Schüler auf.

 
 
Markt der Möglichkeiten
GSO-Schule mischte mit beim Markt der Möglichkeiten

Der Einladung zur Informationsveranstaltung „Abenteuer Beruf – ein Markt der Möglichkeiten!“ des Bürgeramtsleiters Norbert Becker folgte das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg gerne und mit viel Erfolg. Denn diese Veranstaltung, die organisiert wurde von einer AG des Stadtbezirks Köln-Kalk, stand unter dem Motto, Jugendlichen ohne feste Berufsorientierung Möglichkeiten und Angebote der lokalen Berufs- und Schullandschaft nahe zu bringen. 

Eine gute Gelegenheit und gleichzeitig eine besondere Herausforderung für die GSO-Schule, ihre vollzeitschulischen Bildungsgänge vorzustellen: „Berufsfachschule für Technik“ und die „Höhere Berufsfachschule für Technik“, die die Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten (ITA) ermöglicht. Der GSO-Messestand in der Abenteuerhalle Kalk stieß bei den zahlreichen Besuchern auf großes Interesse. Nicht zuletzt, weil ein Reaktionstester die Neugier der Jugendlichen auf mehr Technik weckte (siehe Bilder). So fanden die GSO-Flyer bei den interessierten Schülern/innen sowie deren Eltern und Lehrern/innen reißenden Absatz.   

 
 
Nächstes SV-Treffen
Die SV lädt zum nächsten SV-Treffen am 13. Mai 2008 im Vapiano Köln.


Dieses mal wollen wir in einer gemütlichen Runde über einige Themen diskutieren und 
neue Ideen sammeln.
Damit sich das Ganze auch lohnt, haben wir uns für eine nette Location direkt in Köln- 
Deutz entschieden. Das Vapiano ist ein gemütliches italienisches Restaurant, wo man bei 
schönen Wetter auch draußen Essen & Trinken kann. Von Pasta über Pizza bis Antipasti 
ist für jeden etwas dabei. 
 
Die Adresse lautet: 
Vapiano Köln 
Constantinstr. 87-89 
50679 Köln-Deutz 
Gegenüber vom Deutzer Bahnhof 
 
Wir würden uns freuen, wenn wir zusammen ein paar kreative Ideen für unsere nächste 
offizielle SV-Sitzung in der Schule sammeln können. 
 
Mit freundlichen Grüßen
Juliette Hohnhorst 
Schülersprecherin
Markus Bärenhäuser 
Stellvertretender Schülersprecher
Cedric May 
Stellvertretender Schülersprecher 
 
 
 
Schülerfirma IT-Cologne
Sehr zufrieden konnten auch dieses Jahr wieder die 56 Aktionäre unserer Schülerfirma sein, hatten sich doch ihre Kapitaleinsätze glatt verdoppelt. So konnte der Vorstandsvorsitzende Daniel Bär in seiner Schlussbilanz doch eine Dividende von 15 Euro auf jede Aktie ankündigen. Zuvor gab er einige Infos aus dem laufenden Geschäftsjahr:
  • der 5-köpfige Vorstand setzt sich aus Schülern der ITA-Abschlussklassen zusammen
  • die Schülerfirma wurde als Aktiengesellschaft mit 56 Aktionären geführt
  • die erzielten Einnahmen  wurden z.B. durch Wartungen und Instandhaltungsaufträge unseres Schulnetzes erzielt, durch Anbringung von Beamern, durch Erweiterung des Schulnetzes für Laptopanschlussdosen, durch Aufrüstung von gespendeten Rechnern anderer Kölner Schulen und weitere Aufträge
  • dem Förderverein als Träger dieser Schülerfirma wurde eine Spende in Höhe von 251 Euro (als fiktiver Steuersatz) zugewiesen.
Wollen wir hoffen, dass auch im neuen Schuljahr die Oberstufen mit dem gleichen Elan weitere bereits vorliegende Aufträge angehen werden.
(RE)
 
Girl's Day 2008

Am 24. April 2008 ist Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag! Mit dem Aktionstag haben etwa 650.000 Mädchen bereits Berufe entdecken können, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind. Der Girl's Day soll zu technischen Studiengängen und Berufen ermutigen.

Durch ihre Teilnahme am Girls'Day erobern sich immer mehr junge Frauen einen technischen Studiengang oder Ausbildungsplatz. So haben sich im Wintersemester 2007/2008 in Deutschland 13.300 Studienanfängerinnen im ersten Hochschulsemester für ein ingenieurwissenschaftliches Studium entschieden. Das waren 13% mehr als im Vorjahr. Die Zahl der männlichen Studienanfänger in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften stieg um 8% auf 48.300.

An unserem Berufskolleg haben wir vor mehreren Jahren einen ersten Versuch mit einer vorrangig von Mädchen besetzten Klasse in der Berufsfachschule Medien/IT mit guten Erfolgen gestartet.

Auch unsere Statistik weist einen leichten Anstieg an jungen Frauen in unseren sehr technisch orientierten IT-Klassen aus. Beeinflusst wird unser Anteil an Schülerinnen (ca. 12% aller Klassen) jedoch sehr stark vom großen Anteil an jungen Frauen bei den Mediengestalterklassen.

Der bundesweite Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag lädt Schülerinnen ab Klasse 5 am 24. April ein, in Unternehmen und Betriebe, Forschungszentren und weitere Einrichtungen zu schnuppern. Zahlreiche Angebote stehen unter www.girls-day.de bereit.

 
BSCW-Server zieht um
Unser BSCW-Server zieht am Wochenende (Samstag) um auf eine neue Hardwareplattform. Die Wartungsarbeiten sind am Samstagabend abgeschlossen worden.
Eine volle Nutzung des Systems ist aber erst wieder am Montagmorgen nach Freischaltung der Lizenz am neuen Standort möglich.
Bis dahin ist nur reiner Lesebetrieb möglich.
Wir bitten dies zu beachten.
 
IAF61 stieß Lehrer vom Sockel

19 Klassen, die Mannschaft der PC-Werkstatt sowie das Lehrerteam nahmen am diesjährigen GSO-Fußballturnier der Vollzeitklassen teil. Und die GSO-Schüler zeigten einmal mehr, dass sie nicht nur über PC-Kenntnisse, sondern auch über fußballerische Fähigkeiten verfügen. So standen fast alle Spiele, die von routinierten Schiedsrichtern des Fußballverbandes Mittelrhein geleitet wurden, auf hohem Niveau. Glückliche Sieger, obwohl sie alles daransetzten, zum dritten Mal in Folge zu gewinnen, waren diesmal nicht die Lehrer. Dagegen hatte die abgeklärt spielende Mannschaft der IAF 61 etwas, die gegen die Lehrer im Finale mit 5:4 nach Siebenmeterschießen die Oberhand behielt. „Wir haben die Lehrer mit ihrer eigenen Taktik geschlagen“, meinte nach dem Spiel der zufriedene Schütze des entscheidenden Tores, Ulus Öztas, „wir haben hinten dicht gemacht und auf Konter gelauert.“

Dass diese Taktik auch Risiken birgt, zeigen die Ergebnisse, die die IAF 61 auf dem Weg zum Turniersieg erzielte. Im Viertelfinale war es der IAF 61 dank ihres Abwehrbollwerks gelungen, die torgefährlichen Marco Mochner und Christian Harbeke der FOV 71 nicht zum Erfolg kommen zu lassen. Doch nach regulärer Spielzeit stand es 0:0 und der Sieger musste im Siebenmeterschießen ermittelt werden. Dort setzte sich die IAF 61 mit 3:2 durch. Im Halbfinale kam es dann zum Duell gegen die IAF 72. In dieser lange Zeit ausgeglichenen Partie konnte sich schließlich der spätere Turniersieger knapp mit 1:0 durchsetzen. Die IAF 72 hatte zuvor im Viertelfinale die IAF 63 im torreichsten Siebenmeterschießen des Turniers mit 6:5 besiegt.

Das Lehrerteam traf im Viertelfinale auf die starke BFI 62 um den torgefährlichen Raouf BenJamia und den fleißigen Murat Oruc. Doch die BFI 62 konnte den Lehrern kein Bein stellen. Keeper Keno Knittel parierte gekonnt alle Bälle des schussstarken Erkan Ölmez und im Angriff zog die Neuverpflichtung Tim Stapel geschickt die Fäden, so dass die Lehrer schließlich die Partie mit 2:0 für sich entschieden.

Hoffnung auf den Turniersieg durfte sich nach der Vorrunde auch der letztjährige Finalist BFM 62 machen. Doch wie beim Turnier zuvor konnte sich das Team um die starken Kivanc-Brüder nicht gegen die Lehrer behaupten – diesmal allerdings das Aus bereits im Halbfinale (0:2). Zuvor hatte die BFM 62 im Viertelfinale die sehr ambitionierte BFI 71 im Siebenmeterschießen mit 3:2 bezwungen. Das junge BFI 71-Team um Keeper Hamun Bahadorvand und den dribbelstarken Burak Bostan wird beim nächsten GSO-Turnier sicherlich wieder zu den Favoriten zählen.

Allerdings will auch der Turniersieger IAF 61 alles daransetzen, seinen Titel im neuen Schuljahr zu verteidigen. Dies kündigte selbstbewusst der IAF 61-Coach Patrick Paier an: „Denn die Lehrer zu ärgern, macht einfach Riesenspaß.“ (NR)


 

 
 
Tag des digitalen Lernens
Am 8. April ist bundesweit der Tag des digitalen Lernens ausgerufen.
Was haben wir damit zu tun?

Als IT- und Medienberufskolleg galt der Einsatz von digitalen Unterrichts- und Lernmedien von Anfang an als unbestritten gewinnbringend zur Unterstützung im Unterricht und auch außerhalb vom Lernort Schule. So haben wir seit Anfang der 90er Jahre unseren ersten PC-Raum und auch seit 1995 unseren ersten Webserver im Internet.  Gleichzeitig richteten wir unser offenes Internet-Cafe für Schüler ein, was wir bis heute so betreiben und erweitert haben durch ein ganztägiges offenes WLan im Forum.
Nächste Schritte waren unser BSCW-Server und die ersten Elearning-Versuche mit verschiedenen Plattformen und Möglichkeiten.  Heute betreiben wir  neben dem BSCW-Server als Gruppenaustauschplattform einen sehr stark beanspruchten Mailserver, mehrere Webserver für verschiedenste Aufgabenstellungen und vor allem ein immer stärker  frequentiertes  Elearning-Lernmanagementsystem Moodle  (über 100 Kurse).
In den letzten Jahren machten wir die Beobachtung, dass immer mehr Schüler auch mit Laptop zur Schule kommen, um damit dort auch auf einer eigenen Plattform arbeiten zu können. Das macht durchaus Sinn, bei 12 PCs im PC-Raum, die sich teilweise bis zu 24 Schüler teilen müssen. Wir reagieren im Moment auch so darauf, dass wir verschiedene Möglichkeiten eines Netzwerkzugangs für Laptops in den PC-Räumen zusätzlich einrichten. Dies erledigt unsere eigene Schüler-PC-Werkstatt Zug um Zug.
Seit diesem Schuljahr haben wir 2 komplette Klassen unserer informationstechnischen Assistenten als Laptopklassen eingerichtet, um auch Erfahrungen mit einem entsprechend angepassten didaktischen Konzept zu machen. Im nächsten Schuljahr werden 2 weitere Klassen dazukommen. Eventuell wird sich in den nächsten Jahren unsere Ausstattung von über 400 PCs dahingehend verschieben, dass wir mehr Aufwand in die Netzwerktechnik und deren Absicherung investieren müssen und  dann weniger PCs zu versorgen haben.
Da unsere Schüler durchweg gut am Internet angebunden sind, werden wir in Zukunft verstärkt auf einer "virtuellen Tafel" arbeiten, die den Schülern jederzeit und an jedem Ort zur Verfügung steht. (RE)
 
ITAs im Zentralabitur
Im Jahr 2004 starteten wir mit einem Bildungsangebot, mit dem die Berufskollegs sich an die Schüler und Schülerinnen wenden, die vorrangig ein Hochschulstudium anstreben. Im Bildungsgang Informationstechnische Assistenten können die Teilnehmer neben dem Berufsabschluss auch den Abschluss Allgemeine Hochschulreife erwerben.
Da die Berufskollegs hierbei mit den Gymnasien gleichgestellt sind, wird in diesem Jahr nun auch das  Prüfungsverfahren als sogenanntes Zentralabitur durchgeführt. Die Klasse IAH51 startet am Montag im Leistungskurs Datenverarbeitung ihre Prüfung.
Wir wünschen allen Teilnehmern dazu viel Erfolg!
 
Schüler wenig Interesse
Kaum Interesse am "IT-Schülerforum" zeigten die IT-Berufsschüler.
Die Lehrer des Bereichs IT-Berufe hatten alle Klassensprecher der IT-Berufsschulklassen eingeladen, um mögliche Probleme und Verbesserungsmöglichkeiten zu erörtern.
Die Resonanz war aber sehr gering. Deshalb sollen zukünftig solche Treffen nicht mehr stattfinden.
Ein kurzes Ergebnisprotokoll der Sitzung ist auf dem BSCW-Server einsehbar. 
IT-Schülerforum
Nach dem 1. Forum in diesem Schuljahr findet nun am Mittwoch , den 12.3. 2008 um 14.00 Uhr im Konferenzraum A103 das 2. Treffen statt.
Eingeladen dazu sind alle Klassensprecher bzw. deren Vertreter aus den IT-Berufsschulklassen.
Allen Teilnehmern ist bereits eine Mail zugegangen.
Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Themen wie z.B. die Maßnahmen der letzten Sitzung und auch die Kopfnoten auf den Zeugnissen.
 
Konfliktverhaltens-Training
Im Rahmen des Politikunterrichts hat eine Assistentenklasse an einem Training teilgenohmen, in dem es um die Wahrnehmung und Reaktion bei Konflikten ging.
Hier der Bericht eines Schülers:konflikttraining1.jpg "Bei dieser Übung haben wir gelernt, dass wir nur durch unsere Ausstrahlung und unserer Körpersprache, stark aussehen können und ggf. dem Gegenübersitzenden  Angst machen können. Es  ist nur eine Frage wie man sich gibt und zeigt, man braucht nicht einmal „grimmig“ gucken, denn auch Arroganz ist eine Form der Stärke. Wenn man nicht alleine ist, wie z.B. auf diesem Bild, spielt die Ausstrahlung beider Personen eine Rolle und wie sie zueinander stehen. Zum Beispiel wenn man an der Art wie beide stehen/sitzen erkennen kann, dass sie sich gegenseitig vertrauen sieht das stärker aus, als wenn sie weit auseinander stehen und versuchen jeder sein eigenes „Ding“ zu machen.
Man hat der Klasse angesehen, dass es ihr Spaß gemacht hat und wir endlich einmal eine richtige Klasse waren und nicht aufgeteilt in verschiedene Gruppen. Wir würden so etwas gerne nochmal wiederholen, da es sehr viel Spaß gemacht hat und jeder für sich auch noch etwas gelernt hat.
 
Titelverteidigung
Es ist wieder soweit: Beim diesjährigen Fußballturnier der vollzeitschulischen Bildungsgänge legt die Lehrermannschaft alles daran, um auch dieses Jahr ihren Meistertitel zu verteidigen.
Herausfordernde Klassenteams sollten sich bis zum 7.3. um 11.00 in E009 angemeldet haben.  Je Mannschaft können 2 Torwarte und 8 Feldspieler gemeldet werden.
Das Turnier startet am 13.03. 2008 in der Sporthalle.
 
GSO-Webradio
In der letzten Projektwoche hat eine Gruppe ein Webradio im Schulnetz installiert und Versuchssendungen ausgestrahlt.
Diese erfolgreichen Versuche will die Gruppe nun auf unserem Internetserver weiterführen. Dazu ist Verstärkung nötig!
Wir wollen einen Shoutcast-Server aufsetzen, eine DJ-Software installieren, moderierte Sendungen zusammenstellen; Jingles produzieren. Wer Lust hat, dieses Projekt mit umzusetzen, sollte uns ansprechen oder anmailen:
Axell Quednau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Horst Reinhardt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir treffen uns vorerst donnerstags um 14.30Uhr in C002
 
Tue Gutes und rede darüber
Einige Daten aus dem Jahresbericht unseres Fördervereins

In der Jahreshauptversammlung wurde dem Kassierer Herrn Albert nach vielen Jahren seines unermüdlichen Einsatzes für den Förderverein ein großer Dank ausgesprochen. Zum Nachfolger ist der Kollege Rolf Westkamp von den Anwesenden gewählt worden.

Hier einige Eckdaten aus dem Tätigkeitsbericht und dem Kassenbericht des Vorstandes, die die Haupteinsatzgebiete unseres Fördervereins aufzeigen sollen:

- Förderungen Klassenfahrten, Projektwochen, Schülerprojekte
- Förderungen der Arbeitsgemeinschaften
- Renovierung und Einrichtung des SV-Raumes
- Dekorationen und Zuschüsse zu Sonderveranstaltungen
- Zuschuss Grünflächenpflege, Außenanlagen, Blockhaus
- Schülerentlassfeiern
- Hardwareergänzungen unseres Schulnetzwerkes
- Softwarelizenzen
- Mitgliedschaft Microsoftacademy
- Unterhalt einer Druckmaschine für Vervielfältigungen
- Organisation von VDE- und Cisco-Kursen

Der Förderverein organisiert auch die Verpachtung des Kioskverkaufs im Forum. Aus diesen Einnahmen (ehemals organisert von unserer Eine-Welt-AG) unterstützen wir seit Jahren schon Projekte in Tansania, in Bolivien, in Afghanistan und fördern Austauschmaßnahmen mit Polen.

Übrigens: Eine Mitgliedschaft kostet jährlich 12 Euro. Jedes Mitglied ist uns willkommen!
Horst Reinhardt, Vorsitzender

 
Tschüss Reiner
35 Jahre aktiver Lehrer, eine Zeit, die nicht von vielen erreicht wird, bevor sie sich in eine etwas ruhigere Lebensphase zurückziehen.
Dass diese Zeit viel erzählen kann, erlebten heute bei der Verabschiedung unseres Schulleitervertreters Reiner Albert nicht nur das Kollegium und die Schülervertreter, sondern auch viele Mitstreiter des langen Weges sowie die Familienangehörigen.
Ein buntes und sehr abwechlungsreiches Kaleidoskop auf der Bühne ließ viele Bilder aus seiner Zeit Revue passieren. Das Kollegium hat lange Zeit am Programm  gearbeitet, um die natürlich anstehenden  (kurzweiligen!) offiziellen Reden durch gelungene Beiträge in Bild, Wort, Gesang und Musik aufzulockern. Viel Applaus aus dem Publikum zeigten, dass sich die Mühen gelohnt hatten.
Den Höhepunkt bildete am Schluss sicher die sehr persönliche Abschiedsrede unseres Kollegen, der mit "einem weinenden und einem lachenden Auge" sich aus seiner aktiven Zeit verabschiedet. (RE)
Fotos unten
 
 
Abschluss IT-Verkürzerklassen
Die Schüler der Verkürzerklassen IT-Berufe erhalten am Montag, den 28. Januar 2008 um 13.30 Uhr ihre Abschlusszeugnisse.
Nach dem offiziellen Teil lädt der Förderverein zu einem kleinen Sektempfang.
Die Veranstaltung findet diesmal nicht in der Aula statt sondern im Konferenzraum A103.

Und hier die besten Ergebnisse aus diesen Klassen, die heute (Montag) mit Buchpreisen geehrt wurden:

Informations- und Telekommunikations-Systemelektroniker
Lux, Marco Daniel; ITS55;  Note 1,3
Petrovac, Edin; ITS5A; Note 1,2

Fachinformatiker - Systemintegration
Cremer, Kilian; FIS53; Note 1,3
Lindner, Lukas; FIS53; Note 1,4

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung
Dederichs, Heiko; FIA55; Note 1,5
Rosell, Marcel; FIA55; Note 1,5
Heister, Benno; FIA5A; Note 1,2

Unseren herzlichen Glückwunsch!
 
Unsere Infotage

Tag der offenen Tür 2008: Informationen der Vollzeitschulformen

Wir informieren auch dieses Jahr wieder alle Interessenten in persönlichen Gesprächen in unserer Schule.
Dabei sind auch unsere Labor- und PC-Räume zu besichtigen.
Als Termine bieten wir diese Woche an:

  • Freitag,   25. Januar 2008, 13.00 bis 17.00 Uhr
  • Samstag, 26. Januar 2008, 10.00 bis 12.00 Uhr
 
Tanzende Derwische
Heute stand der gesamte Freitagmorgen im Zeichen der umfangreichen Präsentationen der Projektwoche der Vollzeitformen.

Natürlich waren auch technische Themen zu finden: selbstentwickelte Formeln zur Berechnung des Sonnenstandes, Programmentwicklungen für Spiele, Betriebssystemhandling und Umgang mit Hackertools. Es wurden Webseiten für die benachbarte Grundschule erstellt und auf unserer eigenen Seite wird in Kürze ein Medienportal freigeschaltet und bietet umfangreiche Funktionen an.
Groß war aber vor allem der Bereich, der sich mit Hobbies der Schüler beschäftigt: Fotografie mit HDR, handgezeichnete Lehrerkarikaturen, großformatige Graffitileinwände, Entzauberung von Mythen des Alltags. Ein installiertes Webradio sendete Eigenproduktionen in unser Schulnetz.

Natürlich war auch wieder ein sportliches Thema dabei, diesmals gings um das Bouldern als Ausgleichssport.

Wir wären keine Schule, die neben der Informationstechnik auch einen Schwerpunkt in Medientechnik hat, wenn dies nicht auch bei den Schülern der Vollzeitklassen zu merken wäre. Wie schon in den letzten Jahren, wurden viele Ergebnispräsentationen als Film vorgestellt. Zu sehen waren durchaus auch gute bis sehr gute Beiträge,  die vom ehrgeizigen Umgang mit Videokamera und Schnittsoftware zeugten. Große Lacher erzielten ein Zeichentrickfilm und der Comicfilm zur Befragung über Killerspiele. Nicht fehlen durfte auch diesmal der bewährte Hip-Hop-Film. Ergänzend hörten wir diesmal auch ein selbst produziertes Hörspiel.

Faszinierend und sicher ein Höhepunkt des Morgens der Auftritt zweier tanzender Derwische. Die zwei Schüler berichteten anschließend von ihrer bisherigen  zweijährigen Ausbildung und Beschäftigung mit dieser Mythologie.

Die guten und sehr guten Erfolge der Schüler in der Projektwoche wurden mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Das gesamte Schülerverhalten lässt sich aber sicher einbinden in die Kopfnoten, die nach dem Abbau in der Sporthalle auf den Halbjahreszeugnissen erstmals enthalten waren. (RE)

Fotos unten
 
 
Die Schülervertretung startet durch
Schülervertretung
 
 
Jetzt ist es endlich so weit: Nachdem die SV in den vergangenen Monaten durch 2 Sitzungen die Grundlagen für einige neue Idee geschaffen hat, kann es nun an die Umsetzung gehen. 
Auch wenn die durchschnittliche Teilnehmerzahl von 20 Personen in der Vergangenheit sehr zufriedenstellend waren, möchten wir dennoch darauf aufmerksam machen, dass von jeder Unterrichtsklasse an unserer Schule 2 Schüler berechtigt sind, an den Konferenzen teilzunehmen (in der Regel die Klassensprecher).  
 
Hier haben wir eine Liste mit den Punkten zusammengefasst, die wir in den nächsten Wochen angehen möchten:
  • Realisierung eines selbstständigen SV-Cafés
  • Maßnahmen zur besseren Kommunikation zwischen Schülern, SV und Lehrern
  • Umgestaltung des Forums in Zusammenhang mit warmen Speisen am Kiosk
  • Nutzung der Geländefläche hinter der Schule
  • Erweiterung der Angebote für Arbeitsgemeinschaften
Auf diesen Punkten liegt jetzt unser Schwerpunkt und wir wollen damit gleich loslegen. 
Damit ihr selbst dazu beitragen könnt, werden wir noch diese Woche eine Umfrage starten, mit der wir uns ein Meinungsbild zu den Themen "Forum", "Arbeitsgemeinschaften", "Warme Speisen" und "Pausen" machen wollen.
Es würde uns und euch riesig weiterhelfen, wenn ihr daran gewissenhaft teilnehmt. Informationen erhaltet ihr dazu in den nächsten Tagen von uns.
 
In diesem Sinne wünschen wir Euch einen guten Start in das neue Jahr und alles Gute.

Juliette Hohnhorst, Schülersprecherin
Markus Bärenhäuser, Stellv. Schülersprecher
Cedric May, Stellv. Schülersprecher
eSports an der GSO: Qualifikation
Ende 2007 fand in Köln erstmalig der Landeswettbewerb für Schulteams in eSports statt. Ausgehend von früheren Erfahrungen mit Lanparties organisiert die Klasse IAH51 mit Unterstützung ihres Lehrers Herrn Reinhardt in einem Unterrichtsprojekt ein Qualifikationsturnier in den Spielen, die auch in der Turnierrunde 2008 wieder gefordert sind. Ziel ist es, die besten Spieler unserer Schule zu finden, die dann als Schulteam an dieser Ausscheidung teilnehmen sollen.
Die Spiele werden im Februar in unserer Schule stattfinden.

Einzelheiten zur Anmeldung und zu den Spielen an unserer Schule gibt es unter www.gso-koeln.de/ecup .

Die Infoseite zur Schulmeisterschaft und zu eSports, für die wir uns qualifizieren wollen, findet sich unter schulmeisterschaft.de
 
Fit in Mathe: Förderunterricht an der GSO
Wichtige Information zu Mathematik-Förderstunden
für Schülerinnen und Schüler der
Bildungsgänge ITA und FOV

Ab dem 07. Januar 2008 bietet unsere Schule mit Unterstützung des Fördervereins Mathematik-Förderstunden an.
Hier sind die Termine:
Montag, 7.45 −  9.15 Uhr Unterstufen IAF71, IAF72, IAF73, IAH71
Dienstag, 14.45 − 16.15 Uhr Mittelstufen IAF61, IAF62, IAF63
Mittwoch,13.00 − 14.30 Uhr Oberstufen IAF51, IAF52, IAF53, FOV71

Von Ihren Mathematiklehrern wissen Sie, wer daran unbedingt teilnehmen sollte. Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten in diesem für ein technisches Studium wichtigen Fach zu verbessern und Defizite aufzuarbeiten.

Zum Selbststudium finden Sie unter den aufgeführten Links viele Möglichkeiten zum Üben und Vertiefen, darüber hinaus auch Anforderungen an mathematische Kompetenzen für ein FH-Studium.

Kleine Linksammlung:
http://www.schulen.regensburg.de/bos/Linksammlung-Mathematik.htm
http://www.mathe-online.at/
http://mathematik.de/mde/dbScripte/index.php?artikelid=355
http://www.stauff.de/bewmath/dateien/bewmath.html
http://www.fh-dortmund.de/de/servicebe/verw/dezernate/iii/AllgStudberat/mathefuehrerschein.php

K. Freudenberg
 
Frohe Weihnacht
weihnacht.gifWir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Ferientage!
 
Luftraumüberwachung live mitverfolgen
Den Begriff Mashup werden einige zum ersten Mal hören. Mashups (aus dem Englischen "Vermischung") sind dynamische Einbindungen von externen Inhalten auf Websites die  über sogenannnte API's  (definierte Schnittstellen) zur Verfügung gestellt werden. Die wohl bekannteste Schnittstelle ist die von Google Maps.
Im Rahmen einer Diplomarbeit an der ETH Zürich ist dabei ein interessantes Web-Projekt entstanden, das den Flugverkehr über den Großraum Zürich über eine Transponderauswertung öffentlich auf einer Website live mitverfolgen lässt.

http://radar.zhaw.ch

Ein Zeitungsbericht zur Diplomarbeit

Ein Video zum Thema Mashup
 
Wieder Open Space
Heute lautete das Motto aller Vollzeitklassen wieder: "Open your mind - nutze den Tag".
Wie in den Vorjahren griffen die Kollegen Martin Neubauer und Tobias Sonnenberger wieder auf die für Großgruppen geeignete Methode eines Open Space in unserer Sporthalle zurück. Die ca. 400 Schüler der Vollzeitschulformen bereiteten dabei die Themen  vor, die sie in der Projektwoche im Januar gerne angehen würden.
Da kein Rahmenthema zur Projektwoche vorgegeben war, war auch diesmal die "Bandbreite" der vorgeschlagenen Themen groß. Neben technisch orientierten Themen fiel auch dieses Jahr auf, dass die Beschäftigung mit Multimedia und Video unsere Schüler sehr interessiert. Wir sind gespannt auf die erzielten Ergebnisse in der Projektwoche.

In der kommenden Woche hängen die Gruppenthemen im Forum aus. Je nach Teilnehmerzahl werden dann die endgültigen Themen zur Projektwoche festgelegt.
 
Veranstaltungstechniker setzen junge Designer ins rechte Licht

Das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg unterstützte Ende November eine Modeperformance, die unter dem Motto „Mokka, Shisha & Habibi“ stattfand. Studierende des Fachbereichs Modedesign von der Freien Akademie Köln boten in ihren Räumlichkeiten eine abenteuerliche Reise durch den Orient. In Szene gesetzt wurden die Modelle der jungen Designer von Auszubildenden der Veranstaltungstechnik.

Schülerinnen und Schülern aus der VTF 63 und VTF 64 hatten die Aufgabe übernommen, die Lightshow technisch-gestalterisch zu planen und auf die präsentierte Mode abzustimmen. Sie waren außerdem verantwortlich für denbühnentechnischen Auf- und Abbau des Riggs unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsbestimmungen. Videotechnik wurde eingesetzt, um den Zuschauern mit Hilfe von Video-Einspielungen, Livekameras und Live-Mischungen die Mode näher zu bringen. Die eingesetzte Technik umfasste u. a. etwa 18 kW Lichttechnik, drei Kameras, Beamer, Nebelmaschinen und eine ca. 3000 W Beschallungsanlage.

Katharina von Bormann (GSO-Öffentlichkeitsarbeit)

Bilder im weiteren Teil unten
weiter …
 
Mokka, Shisha & Habibi
Veranstaltungstechniker setzen orientalische Modenschau in Szene

Unter dem Motto „Mokka, Shisha & Habibi“ wird am Freitag, den 23. November, ab 20 Uhr eine Modeperformance im Stil von 1001 Nacht dargeboten. Studierende des Fachbereichs Modedesign bieten in den Räumen der Freien Akademie Köln eine abenteuerliche Reise durch den Orient.

Technisch in Szene gesetzt werden die Modelle der jungen Designer von Schülerinnen und Schülern des Georg- Simon-Ohm-Berufskollegs. Die Auszubildenden aus der Veranstaltungstechnik sind verantwortlich für den bühnen- und szenentechnischen Auf- und Abbau sowie die Beleuchtungs- und Beschallungsanlagen. So wird beispielsweise die Veranstaltung durch Effektgeräusche, bunte Projektionen und Nebel aufgewertet.

Mit der Modenschau möchte die Freie Akademie Köln mit der Unterstützung des GSO-Berufskollegs das Kölner Mädchenhaus e.V. unterstützen, das sich mit Projekten wie dem Interkulturellen Mädchentreff in Köln-Mülheim, die Integration von Mädchen aus Migrationsfamilien und die generelle Förderung von Mädchen zum Ziel gesetzt hat.

Wer Interesse an diesem Event hat, ist herzlich eingeladen.

Veranstaltungsort: Freie Akademie Köln, Kowallekstraße 18, 50677 Köln.

Anne Kleinherbers (AVM56) / Katharina von Bormann (GSO-Öffentlichkeitsarbeit)

PS: Ein Bildbericht nach der Veranstaltung wird folgen.
 
Gesundes Frühstück

Wir hatten dank unserer Religionslehrerin Frau Peusquens die Möglichkeit, im Unterricht mit einem Koch zusammen praktisch etwas über gesunde und schnelle Ernährung zu lernen. Der Koch Jens Dannenfeld, dessen Restaurant im belgischen Viertel von Köln liegt, hat uns eine kulinarische Einführung in die Kräuterwelt beschert. Er zauberte mit Hilfe von frischem Brot, etwas Speisequark und frischem Gemüse, wie z.B. Tomaten, eine leckere und schnell zuzubereitende Alternative zu Fastfood. Überraschend schnell und sehr köstlich konnten wir dann mal ein gesundes Frühstück zu uns nehmen, was bei anfänglicher Skepsis doch schnell in der Klasse Begeisterung fand. Herr Dannenfeld hat uns alle Fragen zu Ernährung die wir hatten, beantworten können und uns noch ein paar Tricks und Geheimnisse seiner Küche verraten. Es war für mich und ich denke auch für meine Mitschüler eine tolle Erfahrung.

David Ostolski IAH61


Bilder im weiteren Teil unten
weiter …
 
Bürogeschichten

Nach der Soap-Trilogie "Im Morgenrot" gibt es jetzt ein neues Wochenend-Filmprojekt rund um den Arbeits- und Büroalltag: Es geht um Praktikanten und den Chef, um Sachbearbeiter, Chefsekretärinnen und esoterische Managercoaches...

Welche Strukturen prägen die Arbeitswelt heute? Welchen Stellenwert haben Hierarchien und Autoritäten? Welche Formen von Intrigen sind besonders perfide? Etc...

Bürogeschichten - alle wollen nach oben

Das neue Wochenend-Film-Projekt unserer Theater-AG findet am 24. und 25.11.07 statt. Anmeldung muss bis 19.11. erfolgen.

Weitere Infos auf der Seite der Theater-AG

 
IT-Handbuch online
Ab sofort steht die neue, 3. Auflage vom "IT-Handbuch für Fachinformatiker" von Sascha Kersken als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum Download auf der Website von "Galileo Computing" zur Verfügung. Das IT-Handbuch ist ein praxisorientiertes Lehr- und Nachschlagewerk für Auszubildende und Dozenten der Fachinformatik in den Bereichen Anwendungsentwicklung und Systemintegration.

Openbook - IT-Handbuch für Fachinformatiker

Veranstaltungen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Schülerberatung

Probleme - Ärger - Stress?

Schülerberatung

Neu:

Neu eingerichtet: alle Newsmeldungen von 1997 bis heute auf einer Zeitschiene

News-Time-Line

Translator

fundraising für den förderverein

Ünterstützt unseren Förderverein online-shopping mit gso (Infos)

Einrichtungen

Microsoft-Academy
Microsoft-Academy
Cisco-Academy
Cisco-Academy
Oracle-Academy
Oracle-Academy
aris@school
aris@school
NAO-Robotic-Schule
NAO Robotic-Schule

Berufsschule Elektroberufe

Infos zum InformationselektronikerInformationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Weiterlesen...

Berufsschule Medientechnik

Mediengestalter/in Bild und Ton

Film- und Videoeditor/in

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Übersicht Medienberufe

Berufsschule Informationstechnik

IT-BerufeIT-Systemelektroniker

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker - Systemintegration

Übersicht-IT-Berufe

Go to top