Menü

GSO - News im Schuljahr 2019 - 2020

 


Schulschließung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg ist, entsprechend der Mitteilung des Schulministeriums, für Schülerinnen und Schüler ab dem 16.03.2020 geschlossen.
 (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200313_Schulschliessung/index.html)
Am Montag, 16.03.2020 werden wir Maßnahmen planen und einleiten, damit der Unterricht mit Hilfe digitaler Medien, trotz der Schulschließung, „online“ weitergeführt werden kann.
Wir werden Sie an dieser Stelle und über E-Mail entsprechend informieren.

Das Sekretariat bleibt regulär erreichbar.

gez. die Schulleitung


1. Platz beim Wettbewerb

AVM 84 gewinnt beim Wettbewerb politische Bildung1. Platz für Schüler*innen der AVM84 beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2019

Mit ihrem Filmbeitrag „Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)“ überzeugten sechs Schüler*innen des Bildungsgangs Mediengestalter für Bild und Ton die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung:

1. Platz beim Thema „Politik brandaktuell“ mit einem Preisgeld i.H.v. 2.000 €! Ihre Reportage setzt sich inhaltlich mit dem sozialpolitischen Finanztransferkonzept des BGE auseinander, bei dem erwachsene oder auch minderjährige Mitglieder einer politischen, funktionalen oder ideellen Gemeinschaft einen festgelegten finanziellen Betrag erhalten, ohne Pflicht zur Rückzahlung und ohne direkte Gegenleistung.

Weitere Informationen und eine Fotoreihe der Preisverleihung hat die Bundeszentrale für politischen Bildung auf ihrer Homepage veröffentlicht. 
https://www.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/304458/georg-simon-ohm-berufskolleg-koeln

Bei allen anderen Schüler*innen, die ebenfalls am Wettbewerb teilgenommen haben und nicht von der Jury bedacht wurden, möchte ich mich für das Engagement und die aufgebrachte Zeit und Mühe herzlich bedanken. (LZ)


Unterstützende Tools im 21. Jahrhundert

Erasmus+ auf MadeiraIm Rahmen des Erasmus+ Programms konnte ich in der Woche vom 17. bis zum 22. Februar zusammen mit Lehrer*innen aus 12 unterschiedlichen EU-Ländern an einer Fortbildung auf der Insel Madeira, Portugal, teilnehmen. Außer dem Kennenlernen einiger Tools der Robotik, der virtuellen Realität (VR) und Augmented Reality (AR), haben wir Schulen auf Madeira besucht und von verschiedenen innovativen Projekten erfahren.
Sehr interessant war die neue Verbindung von MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) und Kunst (MINKST). Schüler*innen auf Madeira arbeiten fächerübergreifend in MINKST-Projekten, die ihnen ermöglichen, Probleme ihrer Umgebung mit Innovation, kreativem und kritischem Denken, Kooperation und Kommunikation lösen zu können. Beispielsweise haben Schüler*innen aus der 5. Klasse zusammen mit ihren Kunst- und Naturwissenschaftslehrer*innen kleine elektrische Generatoren entworfen, mit denen die Wasserkraft von Wasserfällen auf der Insel Touristen mit Strom für elektronische Geräte mittels Ladestationen versorgt.
Mit der Fortbildung auf einer der schönsten Inseln Europas und Geburtsort des Fußballers Cristiano Ronaldo habe ich viele neue Eindrücke in Bezug auf die Bildung in anderen EU-Ländern gewonnen und neue Kontakte mit anderen Lehrer*innen geknüpft. Die beeindruckenden Landschaften Madeiras, die Offenheit der Portugiesen sowie kulturelle Veranstaltungen haben den Aufenthalt zu einer unvergesslichen und bereichernden Erfahrung gemacht. (nz) 


Unwetterwarnung

Wegen der aktuellen Unwetterwarnung bleiben alle Schulen in Köln, am Montag, 10.02.2020  geschlossen.


Ein Tag im Europäischen Parlament in Brüssel

Brüssel25 Schüler*innen aus IAF71, IAF72 und IAF82 waren im Rahmen der Alternativen Projektwoche, im Januar für einen Tag in Brüssel, um sich mit dem fraktionslosen Politiker, Martin Sonneborn (Die PARTEI) im Europäischen Parlament zu treffen. 

Die Schüler*innen diskutierten dort mit dem Abgeordneten Sonneborn Fragen zur EU-Politik. Unter anderem erfuhren die Schüler*innen, dass er ein Unterstützer der Protestaktion Greta Thunbergs sei. Durch die Fridays For Future Aufrufe würden „alte, weiße Männer“, hier also die Politiker, gezwungen, gegen ihre konservativen Überzeugungen zu handeln, was Auswirkungen auf Abstimmungen im EU-Parlament habe. Aus Neugier wurde auch gefragt, wieso er fraktionslos sei. Ein Vorteil, an keine Fraktion gebunden zu sein, ist, dass ihm so mehr Redezeit im EU-Parlament zustehe und er sich nicht für seine Satire vor z.B. Fraktionsvorsitzenden verantworten muss.

Eine Wahlberechtigung ab 16 Jahren würde Martin Sonneborn, wie die meisten Lernenden, ebenfalls begrüßen, da die Partei bei jungen Wählern gut ankäme und somit die Stimmen stiegen.

Abschließend wollten die Schüler*innen noch wissen, ob Herr Sonneborn sich für den Netzausbau aussprechen würde. Was er verneinte. Er wäre für die Verlangsamung des „Internet“, da Kommunikation über diverse digitale Kanäle negative Veränderungen auf unsere soziale Interaktion habe und zudem stark Stimmungsmache im Netz betrieben würde. Auch für den Ausbau des 5G‘s spricht er sich nicht aus, da noch nicht bewiesen sei, ob es gesundheitliche Schäden verursachen könnte.

Nach der Fragerunde zeigte und erläuterte der Assistent von Herrn Sonnebron noch der Plenarsaal, in welchem sich die Atmosphäre europäischer Demokratie fühlen ließ.

Beendet haben die Schüler*innen mit samt den Lehrern den Tag mit einem Spaziergang zum Manneken und Jeanneken Pis, wobei köstliche belgische Pommes oder wahlweise belgische Waffeln nicht fehlen durften. So konnte man im Anschluss gut gesättigt die Heimreise nach Köln antreten. (teilnehmende SuS IAF82)


Junges Ehrenamt in Köln

Ehrenamt

Die letzte Woche im ersten Schulhalbjahr nutzen unsere Vollzeitschüler*innen traditionell, um eine Woche unter Auflösung des Stundenplans an Projekten zu arbeiten. In diesem Jahr sollten es Tätigkeiten sein, die nicht wieder mit Informatik zu tun hatten, sondern den Schüler*innen Erfahrungen in ganz anderen Bereichen ermöglichen sollten.

Unter der Überschrift „Ehrenamt“ konnten die Schüler*innen selbst bestimmen, wo sie sich engagieren wollten. Die Bereiche, in denen sie mitgeholfen haben, waren sehr unterschiedlich. Vom Tierheim über die Altenpflege, von der Flüchtlingshilfe bis zum offenen Ganztag. Überall werden ehrenamtliche Helfer gern gesehen. Und den Schüler*innen, die keine Stelle finden konnten, haben wir über die Aktion KRAKE (Kölner Rhein Aufräum Kommando Einheit) einen Einblick geben können, wie ehrenamtliches Engagement hilft, die Poller Wiesen von den Resten der Silvesternacht zu reinigen. Dann waren zwei Gruppen noch im Einsatz bei dem Projekt der AWO „wir machen es bunt“, bei dem sie an unserer Schule, der Grundschule nebenan und im Kindergarten das Außengelände mit Anpflanzungen verschönert haben.
Besonders unterstützt wurden wir in dieser „alternativen Projektwoche“ durch das Büro für Bürgerengagement, die mit dem Projekt „Junges Ehrenamt in Köln“ Jugendliche ermutigen wollen, sich für die Gemeinschaft ehrenamtlich zu engagieren.


Neuer Bildungsgang Fachoberschule für Informatik

Fachoberschule für InformatikFachoberschule für Informatik:
Beste Einstellungschancen oder schneller Weg ins Studium
 

Ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 bietet das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg einen neuen Bildungsgang an: die Fachoberschule für Informatik (2jährig).

Das erste Jahr in der Fachoberschule für Informatik ist bereits besonders, denn in diesem findet der Unterricht nur an zwei Tagen in der Schule statt. An drei Tagen in der Woche absolvieren die Schüler*innen ihr Praktikum in den IT-Betrieben. Dadurch ist gewährleistet, dass die Schüler*innen IT-Kenntnisse in der Praxis erwerben und zudem betriebliche Strukturen kennen lernen.

Erst im zweiten Schuljahr findet die schulische Ausbildung 5-tägig statt. Damit die Schüler*innen mit der Fachhochschulreife, die zum Studium berechtigt, abschließen können, erhalten sie auch Unterricht in allgemeinbildenden Fächern. Die Schwerpunkte des informationstechnischen Unterrichts sind Softwareentwicklung, Datenbanken, Betriebssysteme/Netzwerktechnik.

Sowohl das betriebliche IT-Praktikum als auch die informationstechnischen unterrichtlichen Schwerpunkte verbessern die Einstellungschancen auf dem Ausbildungsmarkt enorm. Wer nach dem Abschluss des Bildungsgangs einen Ausbildungsplatz im IT-Bereich erwirbt, kann die Möglichkeit erhalten, seine Ausbildung um ein Jahr zu verkürzen.

Die Ausbildung in der Fachoberschule für Informatik ermöglicht auch den direkten Weg in ein IT-Studium. Hierfür bilden die erworbenen fachlichen Kompetenzen die ideale Grundlage.

Eingangsvoraussetzungen sind die Fachoberschulreife und ein Praktikumsplatz für das erste Ausbildungsjahr. Da das Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg engen Kontakt zu vielen Ausbildungsbetrieben des IT-Bereichs pflegt, kann sie Bewerber*innen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützen.

Die Anmeldung zum Bildungsgang Fachoberschule für Informatik erfolgt über das Bewerbungsportal „Schüler Online“ der Stadt Köln oder direkt am Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg. An den Info-Tagen der Schule am 31.01. und 01.02.2020  erhalten alle Bewerber*innen eine persönliche Beratung – auch zu weiteren vollzeitschulischen Bildungsgängen der Schule – und können sich direkt anmelden.

Der Ansprechpartner für alle an der Fachoberschule für Informatik interessierten Schüler*innen ist Herr Neubauer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Langschläfer aufgepasst!

Logo zur Trainee-TV-Sendung EarlybirdsAm Donnerstag, den 23. Januar startet die vorletzte Trainee-TV-Sendung.

Die Earlybirds verhelfen euch zu einem entspannten Start in den Tag. Unsere frühen Vögel Niklas und Leo befassen sich mit allem rund um das Thema Frühstück.
Diesmal geht es unter anderem um den perfekten Kaffee und die interessantesten Frühstücksrituale.

Freut euch auf eine geballte Ladung Unterhaltung und ein fantastisches Gewinnspiel – bei den Earlybirds!
----------------

Der Stream ist wieder über die TTV-Seite erreichbar: http://traineetv.gso-koeln.de/player/ 


Der andere Weg

Infotage der vollzeitschulischen AusbildungsgängeDoppelt qualifizierende, vollzeitschulische Ausbildung im Informatikbereich

Am Freitag, den 31.01.2020 von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Samstag, den 01.02.2020 von 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr erwarten Sie am Georg-Simon-Ohm-Berufskolleg:

• Informationen zu den doppelt qualifizierenden Bildungsgängen
• Einblicke in die Ausbildung
• individuelle Beratung durch die Kollegen/innen
• Anmeldung im System „Schüler online“

Doppelt qualifizierende Ausbildung - ein anderer Weg für junge Menschen den Einstieg in das Berufsfeld „ Informatik“ zu finden - beinhaltet den Erwerb von Kompetenzen in einer Querschnittstechnologie, die heute in allen Berufsbereichen eine wichtige Grundlage darstellen.
Wir bieten eine berufsnahe Ausbildung mit hohem Praxisanteil in den zentralen Gebieten der Informatik. Eine enge Kooperation mit den Fachhochschulen der Region erleichtert unseren Absolventen einen abgestimmten Übergang ins Studium.
An den INFO-Tagen werden außerdem die Vollzeit-Bildungsgänge Fachoberschule und 2-jährige Berufsfachschule für Technik, Schwerpunkt Elektro-, Informations- und Medientechnik vorgestellt. Ziel ist hier der Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife und einer soliden beruflichen Grundbildung zur Orientierung in der Berufswahl und der Verbesserung der Berufs(ausbildungs)chancen.
Für interessierte Schüler*innen besteht überdies in allen Bildungsgängen die Möglichkeit, einen Tag am Probeunterricht nach Vereinbarung teilzunehmen.


There‘s an App for That !

Mit Erasmus in BarcelonaDies war das Thema einer Fortbildung im Rahmen des europäischen Fortbildungsprogramms Erasmus+ für Lehrer – und zwar in Barcelona…

Herr Folkmann und Herr Körperich aus der IT-Abteilung waren Ende November für eine Woche in Barcelona, um sich mit 9 weiteren Kollegen aus ganz Europa von dem italienischen Kursleiter fortbilden zu lassen. Das Thema des Kurses war dann auch Programm: es ging um einen breiten Überblick über den inhaltlich-methodischen Einsatz von Apps auf verschiedenen mobile devices im Rahmen des Unterrichts.

Die teilnehmenden Lehrer*innen unterschiedlicher Schultypen aus Deutschland, der Slowakei, Tschechien und Bulgarien wischten sich durch verschiedenste Tools wie Animoto,
Edmodo, Edpuzzle, Coggle und Autorap, probierten diverse Web-Dienste aus, um die Eignung für den unterrichtlichen Einsatz kennen zu lernen und auf englisch zu diskutieren. Die Diskussionen um die Möglichkeiten, aber auch um die derzeit üblichen Gebührenmodelle dieser Apps und Web-Dienste, gingen dabei häufig auch abends weiter – dann aber nicht im
Kursraum, sondern bei Tapas im herbstlich-milden Barcelona. [FN,KH]  


 

Ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2020!

 Happy New Year 


Frohe Weihnacht 2019

weihnacht.gif

 

 

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Ferientage!

 


Ist das Kunst oder kann das weg?

Out of the boxIn der wöchentlichen Show „Out of the box“ erkundet Moderator Timothy Banks die moderne Kunstwelt und gibt spannende Einblicke in die Arbeit von Kreativen.

In dieser Woche trifft Timothy Ford auf die junge Malerin Pali Motolo und den Kunstkritiker Knusbert von Kant. Außerdem lädt der aufstrebende Maler Jonathan Schäfer zu einer Livedemonstration seines Schaffens ein.

Schalten Sie ein um einen neuen Blickwinkel auf Kunst und deren Wahrnehmungen zu erhalten. 

http://traineetv.gso-koeln.de/player/


Besuch der Großbaustelle Oper und Schauspielhaus

Besuch der OpernbaustelleAm 19.12. folgten wir der Einladung des Schauspiels/der Oper Köln zu einer Führung über die Baustelle und einer Einführung in die Obermaschinerie des Opernhauses.
Gleich zu Beginn der Exkursion wurde verdeutlicht, dass die Baustelle nicht nur, wie oftmals in den Medien dargestellt, die Oper betrifft, sondern auch die neu gebaute unterirdische Kinderoper, das Schauspiel und das kleine Haus. Wir wurden in mehrere Kleingruppen aufgeteilt und durften einerseits Einblicke in die unterschiedlichen Bauabschnitte erhalten und z.B. Zugang zur Untermaschinerie, 6 Meter hohen Aufzügen, sehr groß dimensionierten Ladebereichen/Lagerräumen erhalten und andererseits die schon eingebaute Obermaschinerie in der Oper bewundern und selbst verfahren.

Da nicht viele Schüler/Innen der Veranstaltungstechnik aus dem Bereich Theater/Oper kommen,waren viele erstaunt, mit welchem Aufwand dort Veranstaltungen vorbereitet und durchgeführt werden. Zudem war der Teil der Planung und Absprache der unterschiedlichen Gewerke sehr eindrucksvoll.
Gleichzeitig konnte man erkennen, dass bei einem solchen Großprojekt durchaus auch Pannen oder Fehlplanungen wenig vermeidbar sind.

Ich hoffe, dass wir bis zur Fertigstellung 2023... noch das ein oder andere mal mit anderen Klassen der VTF Zutritt zur Baustelle bekommen dürfen um die Weiterentwicklung zu verfolgen (VTF81/ga). 


The early Late Night Show

early late night showWolltet Ihr schon immer mal eine Late Night Show live sehen, aber sie sind leider immer jenseits eurer Bettzeit?

Nicht diesen Freitag!

Am Freitag den 13.12.2019 um 11:05 Uhr präsentiert euch die Klasse AVM71 eine Late Night Show für Früh-Schläfer.

“The Early Late Night Show” bietet euch in ihrer ersten und einzigen Ausgabe eine Sendung rund um die GSO und ihre Lehrer, inklusive musikalischen Darbietungen und Spielen.

 Schaltet also ein für eine einmaliger Chance eine Late Night Show live an einem Freitag Vormittag zu sehen! 

http://traineetv.gso-koeln.de/player/


Die letzten Plätze sichern

Bis zum Ende des Schuljahres stehen uns aus dem ERASMUS Programm noch Fördergelder der EU zur Verfügung als Zuschüsse zu EU Auslandsaufenthalten unserer Schüler*innen. Anspruch darauf hat der, der bis dahin einen mindestens zweiwöchigen Aufenthalt in einem Unternehmen in der EU durchführt. Auch die Schüler*innen, die bereits im Frühjahr die Ausbildung abschließen,  haben Anspruch auf die Fördergelder. Die Höhe des Zuschusses beträgt 275,-€ Reisekosten plus ca. 30,-€ pro Tag. Bei der Vermittlung von Firmen helfen wir gerne weiter. Weitere Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Alte Gebäude, moderner Unterricht – meine Fortbildung in Bologna

Fortbildung in BolognaAuch wenn Bologna die älteste Universität Europas hat, fand meine Fortbildung zum Thema „Discover the best apps and tools for e-learning, distance learning and web design“ in modernen Tagungsräumen statt. Es ging um die Nutzung aktueller Tools, die über Computer, Tablets oder Handys gut in den Unterricht integriert werden können. Innerhalb einer intensiven Woche lernten wir (14 Lehrerinnen und Lehrer aus 8 verschiedenen EU-Ländern) nach und nach verschiedene E-Learning-Plattformen sowie viele einfache und auch komplexere Apps oder Online-Tools zur Videoerstellung und -bearbeitung, zur Webseitenerstellung, zur Quiz-Erstellung, für Tests, zum selbstorganisierten Lernen oder für interaktive Präsentationen kennen. Anschließend konnten wir die Tools in praktischen Übungen ausprobieren und für unseren Unterricht anpassen.

Nach der Arbeit war am Abend noch Zeit für kulturelle Aktivitäten vorhanden. Highlights waren die Stadtführungen in Bologna und in Florenz. Dabei gab es viele Gelegenheiten, die Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern kennenzulernen und mehr über deren Schulsysteme zu erfahren – natürlich auf Englisch. Natürlich dürfen auch die leckeren italienischen Speisen (in Bologna wurden die Tortellini erfunden) nicht unerwähnt bleiben.

Die Woche war anstrengend, aber inhaltlich wie kulturell eine absolute Bereicherung!(my)


Aktive Pause?

Aktive Pause mit KickerspielenDer Förderverein unserer Schule hat schon vor einigen Jahren die Tischtennisplatte finanziert, um den Schüler*innen die Möglichkeit zu geben ihre Pausen aktiv zu gestalten. Jetzt haben wir auch einen Kicker angeschafft, der im Forum steht. Da kann man in der Pause schon mal ein Spielchen machen.

Wer unsere Arbeit unterstützen möchte, kann gerne für die Zeit der Ausbildung Mitglied in unserem Förderverein werden.


Tag der Ausbildung für IT und Medien

Die Partner beim Tag der Ausbildung 2019Fr, 22.11.19, 11-16 Uhr, Sa, 23.11.19, 9-13 Uhr 

Wir öffnen unsere Türen für Schüler, Eltern und Ausbildungsbetriebe. Interessenten für die Vollzeitausbildung (Informationstechnischer Assistent, Berufsfachschule Mediengestaltung und Informationstechnik) und der Dualen Ausbildungsberufe sind herzlich eingeladen. 

Am zweitägigen Tag der Ausbildung für IT und Medien nimmt sich das Georg-Simon-Ohm Berufskolleg dieses Jahr des aktuellen Themas der Cyberkriminalität an. Dabei geht es um das Eindringen in ein fremdes Computersystem, um beispielsweise persönliche Daten eines Internetnutzers zu erlangen.

Wer sich in einem der Vorträge über die Chancen und Risiken der Digitalisierung informieren möchte oder immer schon einmal einem Hacker live zusehen wollte, ist hier genau richtig. In der PC-Werkstatt werden Sie von Informatik-Schülern außerdem kostenlos beraten und erhalten Tipps zur Absicherung Ihres PCs! 

Auszubildende der Veranstaltungstechnik zeigen den gesamten Ablauf einer Show – von der Planung über den Aufbau und die Installation der Technik bis hin zum Abbau nach der Show, ergänzt durch die Vorführung einer mobilen Regie der Firma Trio Film.

Außerdem bieten Auszubildende der Mediengestaltung Workshops mit der „Blue Box“, bei denen man virtuelle Hintergründe in Filmsequenzen einfügen kann, um verblüffende Effekte zu erzielen. 

Weitere Highlights erwartet die jungen Erwachsenen ab Klasse 9:
Am Tag der Ausbildung für IT und Medien treffen sie sowohl Lehrer und Ausbilder, die ihre Klassenräume öffnen, als auch Vertreter von Hochschulen, IHK, Handwerkskammer und Arbeitsagentur sowie knapp 40 Betriebe , die auf Messeständen und in Fachvorträgen über Entwicklungsmöglichkeiten in ihren Bereichen berichten. 

So haben künftige und bereits eingeschulte Schüler die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick zu erhalten, Fragen der beruflichen Zukunft zu klären und die Vernetzung von Schule, Ausbildung und Beruf vor Ort zu erfahren. 


Mit JobSteps leichter in die Arbeitswelt finden

EU-AppDie letzten zwei Jahre hat unsere Schule im Rahmen eines Erasmus plus Projektes sehr intensiv mit drei anderen Schulen aus dem europäischen Ausland an einer App gearbeitet. Unser erstes Treffen fand in Deutschland statt und weitere in Finnland, Italien und Dänemark. Zwischen diesen Treffen arbeiteten wir weiter an unserer App Appsolutely competent, bei der sich alles um Tipps und Hilfen zum Einstieg in die Arbeitswelt dreht. 

Beim ersten Treffen in Deutschland, Anfang 2018, haben wir uns damit beschäftigt, wie man seine eigenen Kompetenzen herausfinden, diese ggf. verbessert und wie sie zu formulieren sind. Im Frühjahr 2018 reisten wir nach Finnland, Seinäjoki, um uns dort kultureller Unterschiede der verschiedenen Länder der EU bewusst zu werden, um dies für die Ausarbeitungen in unserer App zu berücksichtigen. In Bella Italia, Bergamo, haben wir das fantastische Essen und das schöne Wetter genießen können sowie die Auswertung der Inhalte von Stellenanzeigen und das Verfassen einer Bewerbung auf EU-Niveau erarbeitet. In der letzten Woche in Dänemark haben wir uns um die Jobinterviews gekümmert und die App fertiggestellt.
In der Woche in Dänemark stand das Thema Vorstellungsgespräch im Mittelpunkt. Es wurden Checklisten, Quizze und Infotexte zur Vorbereitung und Tipps für das eigentliche Bewerbungsgespräch ausgearbeitet. Mit der Arbeit kam auch das Vergnügen und somit hatten wir tolle Tage in Viborg und haben bei einem Tagesausflug in Aarhus sowohl das Kunstmuseum „ARoS“ als auch die Stadt besucht. Durch unsere gute Zusammenarbeit konnten wir am letzten Tag die App erfolgreich der Schule präsentieren. 

Während dessen konnten wir in dieser Zeit neue Bekanntschaften mit Schülern aus anderen Ländern knüpfen und festigen. Jeder konnte seine Englischkenntnisse verbessern und somit selbstbewusster in der praktischen Anwendung werden. Die App zu entwerfen brachte vielen Schülern einen Einblick in die Arbeitswelt.

Für diese Zeit bedanken wir uns bei allen, die dieses Projekt ermöglicht haben. Ein großes Lob geht auch an unsere Mitschüler aus der EU und an unsere Lehrer. Traurigerweise ist dieses Projekt nun zum Ende gekommen und somit auch die tolle Zeit, die wir dabei hatten. Uns allen hat es sehr viel Spaß gemacht und wir wüschen den nächsten Projektteilnehmern viel Freude und Erfolg.


working cross-culturally

cross-culturallyDank des Erasmus+-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union, nahm ich vom 04. bis 08. November 2019 in London an dem Fortbildungskurs 'Diversity, Cultural Awareness and Inclusion: Working Cross-culturally‘ teil.

Ziel der Weiterbildung war es, die Bedeutung von Vielfalt und kulturellem Bewusstsein im Hinblick auf ein inklusive Schule und Gesellschaft zu erfahren und zu erleben. Ausgehend von den Gedanken des algerischen Migrationssoziologen Abdelmalek Sayad, einer  ganztägigen Hospitation in einer Grundschule in einem Londoner Brennpunktviertel und durch die vielfältigen Erfahrungen mit kultureller Diversität der Kursteilnehmer*innen aus Deutschland, Ghana, Griechenland, Italien und Myanmar, wurden verschiedene Konzepte und Strategien entwickelt, um kulturelle Identitäten im Klassenraum zu erkennen und diese wertzuschätzen.

Schlussendlich stellt für junge Leute gerade die Zeit an der Schule eine gewinnbringende Gelegenheit dar, einerseits ein Gespür für kulturelle Identität zu gewinnen und anderseits die Kompetenz zu entwickeln, Ideen, Erfahrungen und Gefühle mit Empathie und ohne Vorurteile kreativ auszudrücken und zu interpretieren. (LZ)


Der Beginn einer weiteren sportlichen Tradition?

Lehrerstaffel beim Marathon 2019Am 13.10. machten sich vier unerschrockene, mehr oder weniger top trainierte Kollegen auf nach Deutz, um zum ersten mal an einer Staffel beim Kölnmarathon teilzunehmen.

Mit hochwertigen Funktionsshirts ausgerüstet ging es für uns darum, gemeinsam die magische Vierstunden - Marke zu unterbieten. Und? Es hat tatsächlich geklappt, in 3:57,41 Std. waren wir glücklich und zufrieden angekommen, natürlich mit dem Ziel, diese Zeit im nächsten Jahr zu pulverisieren!

Wer sich dieses Erlebnis von den Kolleginnen und Kollegen nicht entgehen lassen möchte...man kann auch mehrere Staffeln anmelden!

Vielen Dank an die Kollegen Dietrich, Grob und Thomas für den Support, ebenso natürlich vielen Dank an die Schülerstaffel (ga).


Apfelkiste neu gefüllt

Apfelkiste neu gefülltan apple a day keeps the doctor away

Zu Beginn der kalten Jahreszeit sicher eine gute Idee, die Vitaminversorgung zu unterstützen.
Unsere Apfelkiste ist neu gefüllt worden:
Im Rahmen des Projekts “Gesunde Schule” stellt der Förderverein des Georg-Simon-Ohm-Berufskollegs auch dieses Jahr wieder im Forum für die Schüler/innen 300 kg Äpfel bereit.

Wer die Arbeit des Fördervereins unterstützen will findet den Antrag auf Mitgliedschaft hier:
Förderverein
Auch eine Mitgliedschaft nur für die Dauer des Schulbesuchs ist ebenfalls möglich. (nt)


Einschulung IT-Blockklassen

Zur Erinnerung:

Die Einschulung der Unterstufen-Blockklassen für die IT-Berufe:

Fachinformatiker Fachrichtungen Anwendungsentwicklung (FIA9A und FIA9B) und Systemintegration (FIS9A und FIS9B) findet am Montag, den 28.10.2019 um 09.35 Uhr in der Aula (Raum D001) statt. 


Vielfalt der Kulturen

53 verschiedene Staatsangehörigkeiten zählen wir unter den 2500 Schüler*innen unserer Schule. Von den 267 Schüler*innen, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, sind 30 erst in den letzten drei Jahren nach Deutschland gekommen. Ein Handicap für sie ist die deutsche Sprache, die für sie eine Fremdsprache ist. Aufgaben in Klausuren zu verstehen, Texte in Klausuren zu verfassen und die mündliche Mitarbeit scheitern häufig an den Sprachhürden.

Wie im letzten Schuljahr fördern wir diese Schüler*ìnnen wieder über einen Förderunterricht „Deutsch als Zweitsprache“, der jeden Montag in den ersten zwei Stunden stattfindet.
Zum zweiten Mal veranstalten wir mit dem Kommunalen Integrationszentrum Köln in der zweiten Woche in den Herbstferien das Ferien Intensiv Training, bei dem die Teilnehmer von zwei ausgebildeten Lehrkräften täglich sechs Stunden beim Deutschlernen unterstützt werden.
Mit der Unterstützung der Klassenkameraden sind wir sicher, dass es gelingt, alle zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss an unserer Schule zu führen.


Messe der Kölner Berufskollegs


© Stadt Köln

 Besuchen Sie uns auf der Messe der Kölner Berufskollegs

am Mittwoch, den 13. und Donnerstag den 14. November 2019
Im Mediapark 6, 50670 Köln


Dort informieren wir über Wege in Ausbildung, Studium und Beruf.

NEU für ElternVortrag „Berufskolleg im Überblick“ und Messerundgang mit Bildungsberatung und Schulleitungen am 13.11.2019 um 18 Uhr
Messezeiten, Ausstellende und Vorträge und finden Sie online.


Fridays for future – GSO for future

FridayforFutureAm 20. September beteiligten sich acht Klassen unserer Schule beim Streik für das Klima hier in Köln. Im Rahmen eines Unterrichtsgangs, passend zu Themen wie Nachhaltigkeit als Unternehmensziel oder Verantwortung für die Schöpfung gestalteten Schüler*innen der Bildungsgänge Informationstechnische/r Assistent*in und Fachinformatiker*in für Systemintegration im Vorfeld Plakate, mit dem, was sie kundtun wollten

Die Zahlen in Köln (70.000 Menschen) und weltweit (ca. 1,4 Millionen Menschen) sprechen für sich - es ist Zeit umzudenken.(pz)


Frühstück bei Alice, Albert und Harry – meine Fortbildung in Oxford

Fortbildung in OxfordDa man nicht weiß, wie das Verhältnis nach dem 31. Oktober zwischen der EU und Großbritannien sein wird, bin ich froh, davor noch einmal in den Genuss des englischen Frühstücks, des großartigen Kulturangebots und dem Klang britischen Englischs in Oxford gekommen zu sein. Neben den täglichen Unterrichtsstunden zur Erweiterung unserer Englischkenntnisse, stand auch der kulturelle Austausch im Mittelpunkt. Meine Mitschüler*innen kamen aus der Slowakei, Spanien, Ungarn und Polen. Wir alle arbeiteten daran, die richtige Betonung von Bread oder Brad (Pitt) zu erlangen und bei der Schlussfloskel einer E-Mail den richtigen Ton zu finden, um nicht völlig old-fashioned-formal zu klingen. 

Nach der Schule erkundeten wir gemeinsam die Stadt und fanden die mittelalterliche Architektur der unzähligen Colleges in Oxford sehr beeindruckend. Daher wird mir auch der Besuch im Christ Church College besonders in Erinnerung bleiben. Hier war Albert Einstein Gaststudent, die leibhaftige Alice (aus dem Wunderland) ging dort als Tochter des Dekans ein- und aus und auch Harry Potter ging hier als Schüler von Hogwarts zur Schule. Nach so einem Tag war es dann auch passend im Pub Turf Tavern es Bill Clinton, Magret Thatcher oder Oscar Wild gleich zu tun und ein Ale zu genießen. (PZ)


Einschulungen

Die Einschulungen in den verschiedenen Bildungsgängen finden wie folgt statt:

Informationstechnischer Assistent / Informationstechnische Assistentin

· Mittwoch, 28.08.2019, 09:30 Uhr, Raum Aula: (IAF/IAH)

Berufsschule Elektroberufe

· Donnerstag, 29.08.2019, 09:30 Uhr, Raum C015: Bildungsgänge: Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik, Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik (EIB/EIG)

Berufsfachschule Mediengestaltung und Informationstechnik

· Donnerstag, 29.08.2019, 09:30 Uhr, Raum Aula: Bildungsgang: Berufsfachschule Mediengestaltung und Informationstechnik (BFT/BFG)

Bildungsgang: Fachschule für Informatik (FST)

· Donnerstag, 29.08.2019, 18:00 Uhr, Raum Aula

Berufsschule Informationstechnik (IT-Berufe)

· Freitag, 30.08.2019, 10.00 Uhr, Raum Aula: Bildungsgang Fachinformatiker/in - Systemintegration (FIS)
· Freitag, 30.08.2019, 12.30 Uhr, Raum Aula: Bildungsgang: Fachinformatiker/in - Anwendungsentwicklung (FIA)
· Freitag, 30.08.2019, 12.30 Uhr, Raum A103: Bildungsgang: IT-Systemelektroniker/in (ITS)

Berufsschule Medientechnik (Medienberufe)

· Montag, 02.09.2019, 14.00 Uhr, Raum Aula: , Bildungsgänge: Mediengestalter/in Bild und Ton und Fachkraft für Veranstaltungstechnik (AVM/VTF)

 

Öffnungszeiten des Schulbüros in den Ferien

Bitte beachten Sie, dass unser Schülbüro vom 22.07.2019 bis 17.08.2019 geschlossen ist.

Anmeldungen für die Berufsschule können sie jederzeit über das Schüleronline-Portal vornehmen.

Ab dem 19.08.2019 sind wir gerne wieder für Sie da!


Impressum/Datenschutz

Unsere Info - Broschüre

Unsere Info-Broschüre

Einrichtungen

Microsoft-Academy
Microsoft-Academy
Cisco-Academy
Cisco-Academy
Oracle-Academy
Oracle-Academy
aris@school
aris@school
NAO-Robotic-Schule
NAO Robotic-Schule

Schülerberatung

Probleme - Ärger - Stress?

Schülerberatung


Lernpartnerschaften u.a. mit:


Amt f. Informationsverarbeitung

News-Archiv

Neu eingerichtet: alle Newsmeldungen von 1997 bis heute auf einer Zeitschiene

News-Time-Line

Translator

Berufsschule Elektroberufe

Infos zum InformationselektronikerInformationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Weiterlesen...

Berufsschule Medientechnik

Mediengestalter/in Bild und Ton

Film- und Videoeditor/in

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Übersicht Medienberufe

Berufsschule Informationstechnik

IT-BerufeIT-Systemelektroniker

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker - Systemintegration

Übersicht-IT-Berufe

Go to top