Menü

Frankreich-2002

Deutsch-Französisches-Schulpartnerschaftprojekt

Die Georg-Simon-Ohm-Schule startet in ein neues Schulpartnerschaftsprojekt

control_play  Die Bilderseite zum ersten Besuch im September 2002 in Köln

control_play  Die Bilderseite zum ersten Besuch im Oktober 2002 in Toulon

Am 26. und 27. September 2002 besuchte eine Delegation aus Toulon die Georg-Simon-Ohm-Schule. Ziel ihres Besuches war der Aufbau einer Schulpartnerschaft zwischen der Georg-Simon-Ohm-Schule und dem Lycée Regional George Cisson, einer berufsbildenden Schule für Berufe der Berufsfelder Heizung/Sanitär/Klima, Elektrotechnik/Elektronik, Maschinentechnik, Automatisierungstechnik und Multimediaproduktion (www.lycee-cisson.com).

Berufsausbildung wird in Frankreich überwiegend in vollzeitschulischer Form durchgeführt, die Möglichkeiten und Vorteile einer betrieblichen Ausbildung rücken aber immer mehr in das Zentrum zukunftsgewandter Diskussionen in der französischen Bildungspolitik. Deshalb interessierten sich die Mitglieder der Delegation besonders für die Elemente der deutschen dualen Ausbildung vor allem in den Berufen der Informationstechnologien und der Informatik. An den Gesprächen beteiligt war außerdem Herr Gathelier vom Deutsch-Französischen Sekretariat für den Austausch in der beruflichen Bildung. Auf seine Initiative hin entstand die Idee eines Schüleraustausches zwischen den beiden Schulen. Dem besonderen Engagement der Firma Siemens, vertreten durch den Leiter des Ausbildungszentrums Köln Herrn Ernst, ist es zu verdanken, dass diese Idee sehr schnell konkrete Züge annehmen konnte. Die französische Delegation konnte Köln verlassen mit weitreichenden Vereinbarungen über einen Schüleraustausch im Jahr 2003, dem Jahr des 40igsten Jahrestages der deutsch-französischen Freundschaftsverträge.

Am 27. Oktober traten Herr Voigtsberger und Herr Raabe für die Georg-Simon-Ohm-Schule den Gegenbesuch nach Toulon an, um den geplanten Schüleraustausch vertraglich zu besiegeln. Weiteres Mitglied dieser Delegation war Herr Eggert, Ausbilder im Ausbildungszentrum Köln der Firma Siemens.

In intensiven Gesprächen wurde folgendes vereinbart:.

 

  • Vom 19.01. bis zum 12.04.2003 fahren 6 Auszubildende der Fa. Siemens für 3 Monate nach Toulon an das Lycée Cisson. Die Auszubildenden sind Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration im 3. Lehrjahr. Sie werden am Lycée Cisson in die Klassengemeinschaft der laufenden Ausbildung "Multimediaproduktion" integriert mit den folgenden Zielen:
    • Erlernen und vertiefen allgemeiner und fachspezifischer Französischkenntnisse in Wort und Schrift.
    • Erlernen der Software- Entwicklungsumgebung "Makromedia Director" und artverwandter Software.
    • Vertiefung von Kenntnissen im Bereich Software- Engineering.
    • Intensives Anwenden von handlungsorientierten und selbstgesteuerten Lernmethoden.
    • Erstellen von Dokumentationen und Durchführen von Präsentationen in französischer Sprache.
    • Bearbeitung der folgenden Aufgabenstellung: Erstellen eines Lernprogramms, mit dem ein Schüler wahlweise die Zeichnung von Programm- Ablaufpläne (PAP) oder Struktogramme (Nassi-Schneydermann) erlernen kann. Das Programm soll in der Lage sein strukturierte Aufgaben zu stellen und die daraus vom Lernenden erstellten Diagramme auf logische Richtigkeit zu prüfen.
    • Weitere Themen nach Unterrichtsplan des Lycée Georges Cisson.
  • Vom 28.04. bis zum 18.07.2003 kommen 6 Schüler des Lycée Cisson für 3 Monate nach Köln in das Ausbildungszentrum der Fa. Siemens und in die Georg-Simon-Ohm-Schule. Sie werden in die dualen Ausbildung an beiden Lernorten integriert mit den folgenden Zielen:
    • Erlernen und vertiefen allgemeiner und fachspezifischer Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
    • Erlernen der Datenbanksprache "SQL" im Ausbildungszentrum der Siemens AG.
    • Vertiefung von Kenntnissen im Bereich Software- Engineering.
    • Erstellen von Dokumentationen und durchführen von Präsentationen in deutsch.
    • Reproduktion von Geschäftsprozessen
    • Bearbeitung der folgenden Aufgabenstellung: Die Auszubildenden werden ihre deutschen Paten in die jeweiligen Praxisbetriebe begleiten. Dabei werden sie die Strukturen (technisch u. organisatorisch) der Betriebe und Abteilungen kennen lernen. Ihre Aufgabe wird es sein, dieses Umfeld zu erfassen und in einer Multimedia-Anwendung darzustellen.
    • Weitere Themen nach Unterrichtsplan der Georg-Simon-Ohm Schule.

 

Noch im Dezember 2002 wird eine sechsköpfige Schülergruppe aus der vollzeitschulischen Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten für 8 Tage nach Toulon gehen. Ihre Aufgabe wird sein, im Rahmen eines Europa-Projektes eine internationale Tagung zum Thema "Software-Entwicklung für berufsbezogene Sprachlernsoftware" technisch zu begleiten und zu dokumentieren. Darüber hier in Kürze mehr!

Infotage

Schülerberatung

Probleme - Ärger - Stress?

Schülerberatung

Veranstaltungen


Lernpartnerschaften u.a. mit:


Amt f. Informationsverarbeitung

News-Archiv

Neu eingerichtet: alle Newsmeldungen von 1997 bis heute auf einer Zeitschiene

News-Time-Line

Translator

fundraising für den förderverein

Ünterstützt unseren Förderverein online-shopping mit gso (Infos)

Einrichtungen

Microsoft-Academy
Microsoft-Academy
Cisco-Academy
Cisco-Academy
Oracle-Academy
Oracle-Academy
aris@school
aris@school
NAO-Robotic-Schule
NAO Robotic-Schule

Berufsschule Elektroberufe

Infos zum InformationselektronikerInformationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Weiterlesen...

Berufsschule Medientechnik

Mediengestalter/in Bild und Ton

Film- und Videoeditor/in

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Übersicht Medienberufe

Berufsschule Informationstechnik

IT-BerufeIT-Systemelektroniker

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker - Systemintegration

Übersicht-IT-Berufe

Go to top