Introduction

Fachschule für InformatikWeiterbildung

Dauer: 4 Jahre
Unterrichtsform: Teilzeit (Abendunterricht)
Voraussetzungen: abgeschlossene Berufsausbildung
Ziel: Staatlich geprüfter Informatiker*in + FHR

Fachschule für InformatikWeiterbildung

Der Abschluss “Staatlich geprüfter Informatiker / Staatlich geprüfte Informatikerin” in der Fachschule für Informatik entspricht dem vielleicht eher bekannten Abschluss “Staatlich geprüfter Techniker / Staatlich geprüfte Technikerin” in der Fachschule für Technik.

Er ist im Europäischen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (EQR) wie der Bachelor-Abschluss auf dem Qualifikationsniveau 6 eingeordnet (vergl. Handbuch zum Deutschen Qualifikationsrahmen, S. 36).

Die vierjährige Teilzeitform findet an drei Abenden (17.40 bis 21.00 Uhr Montag bis Donnerstag) statt.

Abschlüsse:

  • Staatlich geprüfte Informatikerin / Staatlich geprüfter Informatiker
  • Fachhochschulreife

Aufnahmevoraussetzungen sind:

Berufsschulabschluss
    und
Nachweis einer abgeschlossenen einschlägigen Berufsausbildung im gewerblich-technischen Bereich
    und
Nachweis einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr. In der Abendform ist dieser Nachweis erst vor der Zulassung zur Abschlussprüfung zu erbringen. Ein berufsnaher Einsatz bei der Bundeswehr kann auf die Berufspraxis angerechnet werden.
    oder:
Abweichend von den obigen Voraussetzungen ist eine Aufnahme auch möglich, wenn Sie eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 5 Jahren nachweisen können.

In jedem Fall ist der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) erforderlich.