Menü

 
gso-wall

 Anmelden am Berufskolleg


Alle weiteren Informationen

 

     

GSO-News

Experiencing Europe ...

… heißt das aktuell durch den Bildungshaushalt der Europäischen Union finanzierte Erasmus plus Projekt, in dessen Rahmen Lehrerinnen und Lehrer an Fortbildungen im europäischen Ausland teilnehmen können. Das Programm erfreut sich großer Resonanz, wurden doch in den vergangenen vier Jahren insgesamt 20 Fortbildungen von Mitgliedern unseres Kollegiums besucht. Die Öffentlichkeit konnte sich über die zahlreichen Aktivitäten durch Beträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf unserer Schulwebpage informieren.

Vor dem Hintergrund der sich wandelnden Gesellschaft und permanent veränderter Arbeitsprozesse leistet das Projekt einen großen Beitrag zur Internationalisierung und Sicherung der Qualität der Lehre sowie Digitalisierung an unserer Schule. Im Zentrum stehen dabei stets die Schülerinnen und Schüler, die bestmöglich auf die Arbeitswelt der Zukunft vorbereitet werden sollen.
Auch für das aktuelle Projekt zeigten insgesamt 15 Lehrerinnen und Lehrer ihre Bereitschaft, an Fortbildungen im europäischen Ausland teilzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler können schon einmal gespannt sein auf exklusive Englischkenntnisse aus Oxford, bilingualen Sachfachunterricht sowie neue Angebote aus den Themenfeldern Interkulturalität, Entrepreneurship Education, Classroom Management, Web Solutions, Build your Apps, Best Apps for Teaching, Creating an e-learning platform sowie Robotic and Augmented Reality at School.

Have fun! (GD)

„Mother Tongue plus 2“

DijonFranzösische und Spanische- Erasmus+ - Austausch-Programme und Fremdsprachenkonzept am GSO-Berufskolleg und

Berufliches Gymnasium gemäß der EU-Fremsprachenrichtilinie:

„...every European citizen should master two other languages in addition to their mother tongue.!“

As part of its efforts to promote mobility and intercultural understanding, the European Union (EU) has designated language learning as an important priority, and funds numerous programmes and projects in this area. Multilingualism, in the EU’s view, is an important element in Europe’s competitiveness. One of the objectives of the EU’s language policy is therefore that
every European citizen should master two other languages in addition to their mother tongue.

Diese seit dem Barcelona Konzil von 2001 geforderte und vereinbarte Fremdsprachenpolitik in der EU findet für die Schülerinnen und Schüler am GSO-BK seit über 10 Jahren eine lebendige Umsetzung.

Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums am GSO-Berufskolleg lernen über die geforderten 3 Stunden Englisch, 4 Stunden Englisch pro Woche und auch 4 Stunden Französisch. Darüber hinaus nehmen neben den IT- Berufsschülerinnen u Berufsschüler seit diesem Schuljahr auch die Vollzeitschulischen Abiturklassen, an einem Spanischkurs teil, um anschließend ein fünfwöchiges Erasmus plus gefördertes Praktikum an unserer Partnerschule in Malaga oder - nach einer intensiven sprachlichen Vorbereitung in Französisch an einer Partnerschule in Frankreich zu absolvieren.
Daneben werden jedes Jahr berufsbezogene KMK-Fremdsprachenzertifikatprüfungen im IT-Bereich und Medienbereich auf den Niveaustufen B2 und C1 durchgeführt, an denen immer 60 bis 80 Schülerinnen und Schüler erfolgreich teilnehmen.

Aber auch in den Vollzeitschulischen Bildungsgängen der BFG und AHR findet seit nun 10 Jahren jedes Jahr ein Schüleraustausch und Sprachaustausch nach der Tandem Methode mit unserer Partnerschule „Lycée Privé Les Arcades“ in Dijon statt, wo die Schülerinnen und Schüler sich auf Englisch und Französisch verständigen, um entweder an einem französischen Tandemkurs im Unterricht teilzunehmen oder auf Englisch an gemeinsamen Filmprojekten zu arbeiten.
Die Deutsch-Französische Freundschaft wird am GSO.Berufskolleg ganz groß geschrieben und lebendig in den Austauschprogrammen umgesetzt und gelebt.
So hat dieses Jahr im März und April auch wieder unser Austausch mit Schülerinnen und Schülern der BFG 81 und der IAH71 mit unserer Partnerschule in Dijon stattgefunden.
Neben vielen kulturellen Programmpunkten wurde auch intensiv an Filmprojekten mit der BFG 81 und in Tandemkursen an der Verbesserung der französischen Sprachkenntnisse in der IAH71 gearbeitet.
Neben den sprachlichen Kompetenzen und Erfahrungen zählen vor allem die interkulturellen Erfahrungen und persönlichen Begegnungen und Freundschaften, die Europa erfahrbar und greifbar machen. Dies gilt sowohl für unsere Schülerinnen und Schüler als auch für die an den am Austausch beteiligten Lehrerinnen und Lehrer. (KT)

„CLIL for Teachers“ in Dublin

in Dublin

Fortbildung in Dublin in der Woche vor Pfingsten –  (Lisa Höchtl, Marlies Peusquens)

Never go to Dublin for the weather – das können wir unterschreiben. 13°C, Wind und wirklich jeden Tag Regen.
Warum man trotzdem nach Dublin gehen sollte:
Die Stadt ist voll von jungen Menschen. Die Stadt pulsiert regelrecht. Die Stadt ist voll mit Geschichte. Und obwohl Englisch die Landessprache ist – Dublin ist ganz anders als Großbrittannien.
In unserem Fall gab es weitere Gründe: 1 Woche kompakter, dem jeweiligen Niveau entsprechenden Intensiv-Englischkurs. 1 Woche Training in der Didaktik des Unterrichtens von (beliebigen) Fachinhalten in englischer Sprache (wir nennen das Bilingualen Unterricht). 1 Woche lang Gelegenheit, sich mit Kolleg*innen aus ganz Europa auszutauschen. In unserem Fall waren das Lehrer/innen aus Italien, Spanien, Österreich, Norwegen, Finnland und der Tschechischen Republik. Aus verschiedenen Schulformen, mit verschiedenen Fächern, von Mathe bis hin zu „Social Skills“.
Wir haben eine Menge gelernt: Talk, talk, talk – nicht nur im Unterricht, sondern auch in der allgemeinen Kommunikation ging nichts ohne Englisch. Jede von uns hat sich sprachlich gut weiter entwickelt. Die Didaktik des Bilingualen Unterrichtens ist keine Geheimwissenschaft. Es geht darum, den Schülerinnen und Schülern gemäß ihrem Sprachstand Modelle und Gerüste zur Verfügung zu stellen und den Unterricht v.a. kommunikativ zu gestalten: Talk, talk, talk...
Fazit: Zur Nachahmung empfohlen!

Sonderpreis „Dissen – mit mir nicht“

Wettbewerb DissenSonderpreis für besonderes Engagement beim Wettbewerb „Dissen – mit mir
nicht“ 2019 für die BFG 81 und AVM -MittelstufenschülerInnen der GSO

DISSEN – MIT MIR NICHT! -- Kreativ gegen Rassismus und Diskriminierung

Erstmals nahmen Klassen des Georg-Simon-Ohm-Berufskollegs am Wettbewerb „Dissen - mit mir nicht“ teil – und erzielten direkt einen tollen Erfolg! Die Arbeiten der BFG 81 – und AVM-MittelstufenschülerInnen wurden abteilungsübergreifend mit dem einmaligen Preis für „besonderes Engagement“ ausgezeichnet, der mit einem Geldpreis von 350 Euro dotiert ist. Außerdem gewannen die SchülerInnen attraktive Eintrittskarten.
Die AVM-Mittelstufenklassen erstellten im Unterricht Audiopodcasts in englischer Sprache, die das Problemfeld Rassismus und Diskriminierung von verschiedenen Seiten beleuchten. SchülerInnen der BFG 81 stellten sich dem Thema in einem selbst geschriebenen Poetry Slam. Bei der großen Preisverleihung am Dienstag, den 04.06.2019 im Bürgerhaus Kalk wurden die besten Beiträge prämiert. SchülerInnen der BFG 81 kamen dazu auf die Bühne und performten eindrucksvoll ihre Poetry Slams live.
Auch im nächsten Jahr wird der Wettbewerb wieder ausgerufen und das Georg-Simon-Ohm- Berufskolleg freut sich schon jetzt auf eine aktive und kreative Auseinandersetzung mit dem Thema.
(TK & TN/ MR)

Impressum/Datenschutz

Unsere Info - Broschüre

Unsere Info-Broschüre

Berufsfachschule Mediengestaltung und Informationstechnik

  • 2jähriger Bildungsgang zum Erwerb berufsfeldübergreifender Kenntnisse
  • in den Feldern Elektrotechnik, Informationstechnik und Mediengestaltung
  • sowie der Fachhochschulreife.
  • Voraussetzung ist Fachoberschulreife

Weitere Infos

Informationstechn. Assistent / Informationstechn. Assistentin

  • Berufsausbildung und Qualifikation zum Studium
  • in 3 Jahren
  • praxisnah und qualifiziert

Weitere Infos

trainee.tv - Projekt

Fachschule für Technik

  • Sie suchen eine berufliche Weiterbildung?
  • Sie wollen in höhere Führungspositionen?
  • Ausbildung ohne Schulkosten

Werden Sie Staatlich geprüfter Informatiker/In in Abend- oder Tagesform!

Weitere Infos

Einrichtungen

Microsoft-Academy
Microsoft-Academy
Cisco-Academy
Cisco-Academy
Oracle-Academy
Oracle-Academy
aris@school
aris@school
NAO-Robotic-Schule
NAO Robotic-Schule

Schülerberatung

Probleme - Ärger - Stress?

Schülerberatung

tag-der-ausbildung


Lernpartnerschaften u.a. mit:


Amt f. Informationsverarbeitung

News-Archiv

Neu eingerichtet: alle Newsmeldungen von 1997 bis heute auf einer Zeitschiene

News-Time-Line

Translator

Europa-Aktivitäten

Seit vielen Jahren nehmen wir mit unterschiedlichen Aktivitäten am europäischen Wandel teil.
Dazu gehören Partnerschaften genauso wie die Teilnahme an verschiedenen Europaprojekten.
Unsere Europa-Aktivitäten

Who's Online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Berufsschule Elektroberufe

Infos zum InformationselektronikerInformationselektroniker/in, Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Informationselektroniker/in, Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Weiterlesen...

Berufsschule Medientechnik

Mediengestalter/in Bild und Ton

Film- und Videoeditor/in

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Übersicht Medienberufe

Berufsschule Informationstechnik

IT-BerufeIT-Systemelektroniker

Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker - Systemintegration

Übersicht-IT-Berufe

Go to top